Slavers Camp in den Frosted Hills von Torchlight 2Das bereits im vergangenen Jahr angekündigte Modding-Tool für Torchlight 2 ist nun im Rahmen eines umfangreichen Updates ins Spiel implementiert worden. Das auf GUTS getaufte Tool erlaubt es den Spielern, eigene Inhalte für den Titel zu entwerfen und diese online zu stellen. Passend dazu wurde der Titel mit dem Patch vollständig in Steam-Workshop integriert.

Vielfältige Funktionen

Auf diesen Moment haben viele Fans bereits seit der Ankündigung im Jahre 2012 gewartet. Nun können die Spieler selbst eigene Inhalte für Torchlight 2 erstellen. Dafür greifen sie auf das frisch integrierte Entwickler-Tool GUTS zurück, das die Macher selbst für die Entwicklung des Spiels einsetzten.

Das Tool gibt den Spielern ein mächtiges Werkzeug in die kreative Hand. Vom Design der Gegenstände über die Balance der Fähigkeiten bis hin zur Gestaltung der Animationen und Erstellung der Spiel-Areale ist alles möglich. Mit GUTS können die Fans auch eigene Aufgaben für die erstellten Levels kreieren und diese online über den Steam-Workshop anderen Spielern zugänglich machen.

Zu diesem Zweck wurde auch der Launcher des Spiels überarbeitet, um die Installation und das Managment der Modifikationen so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Neuer Content in Sicht

Neben den von Spielern generierten Inhalten werden die Macher außerdem bald neuen Content zum Spiel veröffentlichen. Aktuell arbeitet das Team an den NetherRealm-Dungeons, die unter anderem neue Monster, Rüstungen, Waffen sowie einem Headcrab (Half-Life) als Begleiter und weitere Inhalte für das Endgame beinhalten.

Mehr Infos und Details zu GUTS gibt es auf der offiziellen Webseite des Spiels oder im offiziellen GUTS-Wiki.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!