Wie aus aktuellen Meldungen hervorgeht, mussten einige Mitarbeiter von Crystal Dynamics vor Kurzem ihren Hut nehmen. Zuletzt zeichnete sich das in Redwood City, Kalifornien, ansässige Entwicklerstudio für die Entwicklung des Tomb Raider-Remakes verantwortlich. Laut Publisher Square Enix wurden insgesamt zwölf Mitarbeiter entlassen.

Wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber dem Online-Magazin Kotaku versicherte, ist das Team, welches aktuell an der Fortsetzung von Tomb Raider werkelt, nicht von den Entlassungen betroffen.

„Wir haben in der vergangenen Woche einige Entscheidungen bei Crystal Dynamics getroffen, in denen es um ein zweites Projekt geht, an dem sie arbeiten. Das hat dazu geführt, dass nach der Neuausrichtung des Projekts eine kleine Anzahl an Positionen (etwa 12) überflüssig wurde”, so Square Enix. “Wir sind ein eingespieltes Team mit Crystal Dynamics und hätten diese Änderungen nicht vorgenommen, wenn wir nicht das Gefühl hätten, dass es absolut notwendig war.”

Derzeit versucht das Unternehmen, die entlassenen Mitarbeiter an andere Studios zu vermitteln. “Wir helfen den betroffenen Mitarbeitern so gut wir können und wollen uns bei ihnen für ihre harte Arbeit und ihr Engagement bedanken. Wenn jemand für seine Entwicklung ein Talent sucht, kontaktieren Sie bitte mtrout@crystald.com und wir werden uns mit Ihnen direkt in Kontakt setzen“, so der Square Enix-Sprecher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche