Tomb Raider - Der PalastEntwickler Crystal Dynamics und Publisher Square Enix haben zum aktuellen Action-Adventure Tomb Raider nun zahlreiche interessante Statistiken veröffentlicht. Seit dem Release des Spiels am 5. März 2013 wurden die Aktivitäten der Spieler während ihrer Abenteuer aufgezeichnet und ausgewertet. Die aktuellen Zwischenergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

Die Nachricht ist nichts für Bambi-Fans. Ganze 5.294.879 Hirsche wurden bisher im neuen Remake der Adventure-Reihe erlegt. Den armen Krabben erging es nicht viel besser. Um den Erfolg “Krabbenkrieg” zu erhalten, muss man in Tomb Raider die Krabe Fiffi erledigen, was in einer wahren Krabbenjagd mit 1.417.750 getöteten Schaltentieren resultierte.

Lara Croft hatte es dabei ebenfalls nicht einfach. Insgesamt 13.742.891 Mal entkam die Protagonistin knapp dem Tod. Dabei wich sie ihren Feinden 11.067.764 Mal aus, scheute aber auch nicht davor zurück, ihnen in den zahlreichen Auseinandersetzungen die Lichtlein auszuknipsen. Insgesamt 147.675.058 Gegner sind durch ihren Bogen umgekommen (20.601.083 durften dabei die Bekanntschaft mit einem Feuerpfeil machen). 356.988.302 Pfeile wurden danach wieder aus den getöteten Widersachern gezogen.

Natürlich darf bei der Statistik auch das Erkunden nicht fehlen, was ebenfalls ein fester Bestandteil der Abenteuerserie ist. So wurden laut den Ergebnissen bisher insgesamt 3.570.956 Gräber im Spiel geplündert. Die Entwickler wollen auch weiterhin die Statistiken auswerten und diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut präsentieren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Tomb Raider: Über 147 Millionen Gegner durch Pfeil erledigt – Interessante Statistiken veröffentlicht"

Uhh da kommt doch Heute oder morgen sicherlich ein Brief von der PETA das die Hirsche auch Gefühle haben und dass das Völkermord bei 5 Millionen ist.^^