Tomb Raider - Lara hilft VerwundetemIn weniger als zwei Wochen, genauer gesagt am 05.03.2013, feiert das Action-Adventure Tomb Raider sein offizielles Release. Für PC-Spieler enthüllte Publisher Square Enix nun die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen und verriet zudem, mit welchen besonderen Features die PC-Version aufwarten wird.

Verbesserte Funktionen der PC-Version

Bei der Entwicklung der PC-Version von Tomb Raider arbeitete Crystal Dynamics eng mit Nixxes zusammen, das in den letzten 15 Jahren gemeinsam mit Square Enix bereits mehr als ein Dutzend PC-Titel produzierte.

Laut Square Enix wurde die PC-Fassung des kommenden Action-Adventures sehr stark optimiert. Nutzen wird diese alle Vorteile der Plattform, so dass Spieler sich auf eine herausragende Spielerfahrung freuen können. Zu den verbesserten Funktionen gehören u.a. die vollständige Integration von Steamworks sowie extrem hochaufgelöste Texturen, Schatten und Materialien.

Verfügt der PC der Spieler über genügend Rechenleistung, kann zudem von AMD HD3D und AMD Eyefinity profitiert werden, dass die Nutzung von bis zu sechs Monitoren mit einer Grafikkarte erlaubt. Welche Features die PC-Version sonst noch zu bieten hat, erfährst du direkt im Anschluss.

Die verbesserten Funktionen der PC-Version beinhalten:

Allgemein:

  • Vollständige Integration von Steamworks, welches Speichern in der Steam-Cloud, Multiplayer-Matchmaking, Achievements und automatische Updates und Zusatzinhalte ermöglicht.
  • Unterstützung von Steam Big Picture
  • Frei konfigurierbare Maus-und Tastatur-Steuerung
  • Gamepad-Unterstützung

High-End Grafik:

  • Extrem hochaufgelöste Texturen mit bis zu 16-fach höherer Qualität
  • Detail Tessellation zur Verbesserung der Details von vielen Oberflächen im Spiel
  • Stark verbesserte Schattendarstellung
  • „Bokeh“ Tiefenunschärfe mit „Near-Blur“-Effekt
  • Nutzung von Tessellation-Algorithmen zur Glättung der Geometrie
  • Verbesserte Darstellung von Materialen, SSAO, hochwertige Darstellung von Nässe-Effekten und Nutzung von Post-Filter-Effekten
  • Einstellbarer Level-of-Detail zur besseren Qualität auf High-end-PCs

Low-End Grafik:

  • Crystal Dynamics legt großen Wert darauf, dass TOMB RAIDER-Fans das Spiel auch auf älteren Systemen spielen können. Anders als viele andere Spiele unterstützt TOMB RAIDER® weiterhin Windows XP.
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten, um das Spiel der eigenen Systemleistung anzupassen.

Systemvoraussetzungen der PC-Version

Neben der Vorstellung der PC-Features veröffentlichte Square Enix auch die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen für die PC-Version von Tomb Raider:

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Windows XP mit Service Pack / Windows Vista, 7, 8 (32bit/64bit)
  • DirectX 9 Grafikkarte mit 512 MB RAM: AMD Radeon HD 2600 XT oder nVidia 8600
  • Dual-Core-Prozessor: AMD Athlon64 X2 mit 2,1 GHz (4050+) oder Intel Core2 Duo mit 1,86 GHz (E6300)
  • 1 GB Arbeitsspeicher (2 GB für Vista)

Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • DirectX 11 Grafikkarte mit 1 GB RAM: AMD Radeon HD 4870 oder nVidia GTX 480
  • Quad-Core-Prozessor: AMD Phenom II X2 565 oder Intel Core i5-750
  • 4 GB Arbeitsspeicher

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Tomb Raider: Systemvoraussetzungen und Features der PC-Version"

So dann wollen wir mal sehen…ok Minimal Anforderungen müssen wir nicht groß reden.
Mal sehen was die Empfohlene Systemvoraussetzungen sagen: Jo alles gar kein Problem. sieht ja echt süß aus. Liegt wohl noch an den alten Konsolen. Nehme mal an die werden demnächst steigen mit den neuen Konsolen.