Mit Titanfall hat die 2010 von Jason West und Vince Zampella gegründete Spieleschmiede Respawn Entertainment einen vielversprechenden Multiplayer-Shooter in der Mache, der bereits bei der E3 2013 in Los Angeles, bei vielen Besuchern für Begeisterung sorgte. Für die Modder-Community wird der Titel allerdings, zumindest beim Release, kaum etwas zu bieten haben.

Auf dem PC gehören Mods aus der Community zum guten Ton. Spiele, wie The Elder Scrolls V: Skyrim, Team Fortress 2, Dota 2 oder Torchlight 2 haben eine große und sehr kreative Mod-Community vorzuweisen. Wie Respawn Entertainment allerdings jüngst verkündete, wird Titanfall nach dem Release noch keine passenden Werkzeuge für die Spieler liefern.

Das hat Vince Zampella persönlich via Nachrichtendienst Twitter bestätigt. Auf die Frage eines der Follower nach den Modding-Tools für Titanfall, antwortete der Macher kurz und knapp: “Mit Sicherheit nicht zum Launch, wir werden es nach dem Launch abschätzen”.

Wer sich also schon darauf gefreut hat, gleich zu Beginn mit selbst erstellen Karten auf den dedizierten Servern durchzustarten, wird leider enttäuscht sein. Zumindest impliziert Zampellas Nachricht auch, dass man durchaus in Erwägung zieht, zu einem späteren Zeitpunkt ein passendes Tool für die Fans zu liefern.

Vor allem auf dem PC täte das Studio gut daran, diesen Wunsch der Fans nicht zu vergessen. Titanfall wird am 13. März 2014 für PC, Xbox 360 und Xbox One veröffentlicht.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche