Der Multiplayer-Shooter Titanfall, der sich aktuell bei Respawn Entertainment in der Entwicklung befindet, wird beim Release nächstes Jahr keine Day-One-DLCs oder Mikrotransaktionen irgendeiner Art anbieten. Das hat Producer Drew McCoy auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo gegenüber der Fachpresse versichert.

Die Unsitte, die Verkäufe der neuen Titel durch Day-One-DLCs anzukurbeln, ist unter den großen Publishern mittlerweile weit verbreitet. So wird stellenweise auch Content, der eigentlich zum Spiel gehört, als Day-One-DLC verkauft, wie aktuell Metro: Last Light eindrucksvoll mit dem “Ranger-Mode” demonstrierte.

Diesem Trend wollen die Macher von Respawn Entertainment zum Glück nicht folgen, wie der Produzent Drew McCoy auf der diesjährigen E3-Messe versicherte. Auch von den Mikrotransaktionen im Spiel möchte man sich distanzieren. „Wir sprechen noch nicht über unsere Pläne, aber ich kann sagen, dass es keinen Day-One-DLC, keine Mikrotransaktionen oder ähnliche Dinge geben wird“, hieß es seitens des Produzenten gegenüber den Pressevertretern.

“Wir wollen sicherstellen, dass die Leute verstehen, dass wir ihnen nicht das Geld für Mikrotransaktionen aus der Tasche ziehen werden”, so McCoy. “Wir erwarten auch nicht, dass sie ein Spiel kaufen, es in ihre Konsole einlegen und am ersten Tag gefragt werden, ob sie noch mehr Geld für noch mehr Inhalt ausgeben möchten. Das, wofür sie bezahlt haben, befindet sich bereits auf der Disk und nur so werden wir es machen.”

Titanfall soll im Herbst dieses Jahres für Xbox One und Xbox 360 erscheinen. Eine PC-Version soll im kommenden Jahr folgen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Titanfall: Weder Day-One-DLC noch Mikrotransaktionen für den Multiplayer-Shooter geplant"

Mhh mal schauen ob das auch so funktioniert wie sie sich das vorstellen, bzw wie wir uns das als Gamer dann vorstellen. Irgendwie glaube ich nämlich das es da noch irgendeine Lücke gibt. Nicht das ich Respawn da nicht vertrauen würde, aber ich vertrauer EA nicht.^^