Mit Titanfall will Respawn Entertainment seinen ersten Multiplayer-Shooter abliefern, der nicht zuletzt dank der Möglichkeit, riesige Mech-Roboter über die Karte zu steuern, spannenden Multiplayer-Gefechte verspricht. Bisher war allerdings nicht bekannt, wie viele Spieler sich auf einer Karte zur gleichen Zeit tummeln werden. Dies haben die Macher nun in einem aktuellen Tweet verraten.

Wer sich nach dem bisher präsentierten Videomaterial auf riesige Multiplayer-Schlachten mit zahlreichen Spielern und Mechs gefreut hatte, wird vielleicht etwas enttäuscht sein zu hören, dass in Titanfall pro Karte lediglich zwölf Spieler in zweier Teams von jeweils 6 Teilnehmern, aufeinandertreffen werden.

Wie Vince Zampella, seines Zeichens Co-Gründer von Respawn-Entertainment, vor Kurzem via Nachrichtendienst Twitter verriet, hat man sich deswegen für die maximale Anzahl von 12 Spielern pro Karte entscheiden, weil sich die Arbeiten am Balancing der KI für das Team damit am einfachsten gestalten.

Bei den Fans traf diese Ankündigung auf wenig Begeisterung. “Sehr enttäuschend Vince, das klingt unglaublich schwach”, twitterte einer der Follower zurück, während ein anderer anmerkte, dass er froh ist, den Titel nicht vorbestellt zu haben.

Ein weiterer Spieler fragte sich verwundert, was man den bei 12 menschlichen Spielern an KI balancen müsste, woraufhin Zampella anmerkte, dass jeder Spieler auf dem Schlachtfeld auch einen Titanen steuern dürfen wird, die sowohl über einen “Folgen”-, als auch über einen “Beschützen”-Modus verfügen werden.

Was denkst du? Sind zwei Teams mit jeweils 6 Spielern für einen Titel wie Titanfall zu wenig? Hierzulande soll das Spiel am 13. März dieses Jahres für PC, Xbox 360 und die Xbox One erscheinen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche