Bereits im März dieses Jahres soll der Multiplayer-Shooter Titanfall das Licht der Welt erblicken. Wie EA CEO Andrew Wilson kürzlich im Rahmen einer Investoren-Konferenz verriet, werden bei Respawn Entertainment bereits Pläne zum ersten DLC des Spiels geschmiedet. Auch EA CFO Blake Jorgensen hat sich zu Wort gemeldet und über Erwartungen hinsichtlich der Verkaufszahlen gesprochen.

Laut Jorgensen rechnet man bei Electronic Arts nicht damit, dass Titanfall die Verkaufszahlen von Battlefield und Co. erreicht. Auf die Frage hin, was er diesbezüglich erwartet und ob man bei Electronic Arts eher aggressiv, konservativ, oder mit einer Mischung aus beidem an Titanfall herangeht, antwortete der Macher: „Ich glaube, dass ich die Absatzprognose am ehesten als konservativ bezeichnen würde. Titanfall erscheint nur auf der Xbox One, der Xbox 360 und dem PC. Und deshalb ist es naturgemäß kleiner als ein plattformübergreifendes Produkt.“

Laut EA CEO Andrew Wilson sei Titanfall ein hoch innovatives Spiel mit Schwerpunkt auf dem Multiplayer, weshalb man ein reges Online-Engagement erwartet. “Wir planen bereits zusätzliche Inhalte für das Produkt, aber aufgrund der Natur des Spiels als Live-Service denke ich, dass es sich ohnehin mit der Zeit weiterentwickeln wird, genau so, wie wir sehen werden, dass sich die Spieler-Basis im Laufe des Jahres weiterentwickelt”, so Wilson.

Titanfall wird am 14. März 2014 für PC, Xbox 360 und die Xbox One veröffentlicht. Ein konkreter Termin zu der kürzlich angekündigten Beta-Phase für PC und Xbox One soll ebenfalls demnächst folgen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche