THQ The Humble BundleDas aktuelle The Humble THQ Bundle scheint ein voller Erfolg zu werden. Über 585.000 Bundles wurden bis jetzt an den Mann gebracht und die Zahl steigt weiterhin im Sekundentakt. Laut der Webseite Games.ch erwirtschaftete das Unternehmen damit mittlerweile über 3 Millionen US-Dollar, was dem Aktienkurs einen Anstieg von rund 40 Prozent bescherte.

Das Bundle, welches aus Darksiders, Metro 2033, Red Faction: Armageddon, Company of Heroes, Company of Heroes: Opposing Front sowie Company of Heroes: Tales of Valor besteht, kann direkt über HumbleBundle.com bezogen werden. Den Preis dabei bestimmt der Käufer selbst. Ab 5,63 US-Dollar (umgerechnet rund 4,33 Euro) bekommt der Käufer auch ein Exemplar von Saints Row: The Third dazu.

Das Spielebundle kann ausschließlich über Steam aktiviert werden. Der Käufer bekommt nach Zahlungseingang einen Key, den er bei Steam einlösen kann. Auch sollte man beachten, dass von Saints Row: The Third nur die deutsche Version des Spiels verfügbar ist.

Das Geld kann vor der Zahlung selbstständig zwischen THQ, den Machern des Bundles und gemeinnützigen Organisationen aufgeteilt werden. Falls du also die Titel noch nicht besitzt und schon länger auf eine günstige Gelegenheit gewartet hast, solltest du HumbleBundle.com einen Besuch abstatten. Über das Thema berichtete Games.ch.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "THQ: The Humble THQ Bundle sorgt für Aktienkurs-Anstieg von 40 Prozent"

Naja man darf nicht vergessen das ein großteil des Geldes an Gemeinnützige Stiftungen geht (was sehr gut ist). Daher wunder ich mich auch so ein bisschen das die Aktie für THQ steigt, obwohl die von den Einnahmen ja nicht wirklich viel sehen dürften.

Ich finds natürlich gut das THQs Aktie steigt bin mir aber nicht so sicher ob das auch solange bleibt. THQ hat ja sonst nichts für das Weihnachtsgeschäft wie die ganzen anderen Publisher.

Das wird die Firma auch nicht mehr retten 40% sind bei dem geringen Stand nicht gerade sehr viel wenn ich das mal sagen darf.