Nachdem die Xbox One-Fans bereits bei Konamis Action-Adventure Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes und dem Multiplayer-Shooter Titanfall, aus dem Hause Respawn Entertainment, mit technischen Abstrichen rechnen müssen, wird offenbar auch Eidos Montréals Stealth-Adventure THIEF keine native 1080p-Auflösung auf der Microsoft-Konsole bieten.

Das hat der Game Director Nicolas Cantin jüngst in einem Gespräch mit dem Online-Portal Eurogamer bestätigt. Während demnach die Framerate auf beiden Konsolen bei stabilen 30 Bildern pro Sekunde liegt, sieht es bei der Auflösung schon anders aus. Hier wird die Xbox One, ähnlich wie bei Cryteks Sandalen-Epos Ryse: Son of Rome, sowie voraussichtlich bei Titanfall, nur 900p bieten. PlayStation 4-Fans dürfen sich hingegen auf 1080p freuen.

Alles halb so schlimm, wie Cantin versichert: “Man braucht wirklich schon gute Augen, um den Unterschied zu sehen. Die Xbox One-Umsetzung ist genau so gut wie die PlayStation 4-Version.”

Für ihn und das Team bei Eidos Montréal mache die Auflösung keinen allzu großen Unterschied aus. „Als Entwickler, nein. Als Techniker, ja, mit Sicherheit. Aber wir, als Creative Director, Art Director oder Level Designer arbeiten mit dem gleichen Material. Danach ist es mehr ein technologischer Aspekt des Spiels. Die Techniker müssen sich darum kümmern.“

THIEF wird am 28. Februar 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche