THIEF - Out of the ShadowsDie Entwickler des Studios Eidos Montreal haben sich vor Kurzem zum Thema Ladezeiten im kommenden Stealth-Adventure THIEF geäußert und veraten, dass die Ladezeiten im Remake der Serie der Vergangenheit angehören. Damit brechen die Macher zumindest mit einer weniger positiven Tradition der THIEF-Reihe und wollen eine zusammenhängende Welt präsentieren.

Während man bei den drei Vorgängern noch mit Ladezeiten zwischen den einzelnen Missionen vorliebnehmen und auf eine richtige Welt verzichten musste, wollen die Entwickler von Eidos Montreal beim Remake alles besser machen und eine komplette, lebendige Stadt präsentieren.

In einem Gespräch mit dem X360 Magazine erklärt Produzent Stephane Roy, dass man dank der Next-Generation-Konsolen nun auch die technische Möglichkeit hat, lebendige Welten ohne Ladezeiten zu erschaffen.

Dinge wie Explosionen oder mehr Polygone seien dabei gar nicht so entscheidend. Wichtig seien eher Welten, die dem Spieler das Eintauchen in selbige ermöglichen. Ladezeiten reißen den Spieler hingegen stehts aus seiner Immersion heraus, weshalb man auf diese in dem kommenden Spiel verzichten möchte.

Ob das Konzept einer freien und offenen Welt wirklich zu THIEF passt, werden die Spieler auf dem PC und den beiden Next-Generation Konsolen nächstes Jahr selbst beurteilen können.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche