Daniel Windfeld-Schmidt, seines Zeichens Level-Designer bei Eidos Montréal, hat sich vor Kurzem im Rahmen eines Interviews zu den Konsolen-Umsetzungen des kommenden Stealth-Adventures THIEF geäußert. Dabei versicherte er, dass man auch für die Current- sowie die Next-Generation-Geräte die bestmögliche Auflösung und Framerate bieten wird.

Damit soll vor allem die Aussage des Technical Art Director Jean-Normand Bucci entschärft werden. Dieser ließ Ende vergangener Woche durchblicken, dass die PC-Version von THIEF in Hinblick auf die grafische Qualität die beiden Next Generation-Konsolen übertreffen wird. So soll diese nicht nur schönere Schatten-Effekte, sondern auch eine weitaus bessere Kantenglättung bieten, was im allgemein für ein besseres Bild sorgen soll.

Wie Schmidt nun erklärt, heißt das aber nicht, dass die Konsolen-Umsetzungen deshalb schlecht aussehen werden. Um die Konsolen-Fans zu beruhigen, meldete sich der Level-Designer zu Wort und versicherte gegenüber dem Online-Portal Gaming Bolt, dass man auch für die Konsolen-Versionen alles geben wird, um ein bestmögliches Ergebnis abzuliefern. Ob man eine 1080p-Auflösung und mehr als 30 Frames bieten wird, konnte der Entwickler allerdings noch nicht sagen.

„Es ist ein wenig zu früh, um schon über die Einzelheiten zu reden, allerdings versucht das Team auf allen Plattformen die höchstmögliche Auflösung und Bildrate zu bieten”, so der Macher.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche