Für Fans des Klassikers wird diese Nachricht wie eine mittelschwere Katastrophe klingen: Wie aus einem aktuellen Interview zu THIEF hervorgeht, wurde der “Meisterdieb” seiner Fähigkeit, jederzeit zu springen, beraubt. Dies wird nur noch an vorgesehenen Stellen möglich sein. Wurde die völlige Bewegungsfreiheit des genialen Originals auf dem Casual-Altar geopfert?

Der Geist des Originals ist immer noch da

Mitnichten, sagt der PC Gamer-Redakteur Graham Smith, der vor Kurzem die Gelegenheit bekam, selbst Hand an das kommenden Stealth-Action-Adventure zu legen. Wie Smith verrät, sei er nach der Hands-On-Session “vorsichtig optimistisch”, was die endgültige Qualität des Spiels betrifft. So hat sich zwar einiges gegenüber dem Original geändert, aber nicht in der Art und Weise, dass es den Geist der Original-Spielreihe zerstört.

So durfte der Redakteur die gleiche Mission anspielen, die bereits auf der diesjährigen E3 präsentiert wurde. Dabei schleicht sich Garrett durch die Gärten eines großes Anwesens, um in das Innere des Herrenhauses zu gelangen. Den Schwierigkeitsgrad bezeichnet Smith als knackig und auch die zahlreichen Tode, die man noch aus dem Vorgänger in Erinnerung hat, bleiben dem Tester nicht erspart. An Herausforderungen wird es den Fans also offenbar nicht mangeln.

Immer noch kein Superman

Auch ist Garrett nach wie vor kein großer Kämpfer und zieht bereits bei mehr als zwei Gegnern den Kürzeren. Die Wachen agieren dabei recht schlau und rufen bei Gefahr auch ihre Kameraden zu Hilfe. Auch die Geräuschkulisse in der Umgebung spielt nach wie vor eine große Rolle. So ist das Laufen auf dem weichen Gras laut Lead Level Designer Daniel Schmidt weitaus leiser als das Platschen, wenn man durch das Wasser rennt.

Das Gefühl, ein echtes THIEF zu spielen, ist laut Smith nach wie vor da. Ob die alten Fans mit der kontextsensitive Steuerung des Remakes glücklich werden, wird sich spätestens nach dem Release des Spiels zeigen. Den kompletten Artikel kannst du bei PC Gamer lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "THIEF: Garrett springt nur noch, wenn es das Spiel erlaubt"

Ich verstehe das nicht, gehört es nicht zu einen Adventure das man springt und eben halt auch mal daneben springt?Finde ich schade dass das so gehandelt wird.
Bin immer noch nicht richtig von dem Spiel überzeugt auch die Videos haben da nicht beigetragen.