THIEF - Garrett mit BogenIm Genre der Stealth-Adventures gehört die THIEF-Reihe für viele alten Fans, nicht zuletzt aufgrund erstklassiger Atmosphäre und durchdachten Mechaniken, zu den absoluten Allzeit-Favoriten. Was man bisher vom kommenden Remake der Spielreihe zu sehen bekam, stimmte die alten Veteranen größtenteils positiv. Mit dem ersten E3-Gameplay-Video könnte sich dies nun allerdings ändern…

Die KI bedarf noch Feinschliff

In Sachen Grafik und Atmosphäre scheint das neue THIEF soweit alles richtig zu machen. Doch sowohl die KI der Gegner als auch das Kampfsystem dürfte vielen Veteranen der Spielserie Sorgenfalten ins Gesicht zaubern.

Bereits die ersten Minuten lassen Schlimmes vermuten. Garrett hockt auf einer erhöhten Position oberhalb der kleinen Flussbrücke und schießt mit einem Wasserpfeil eine brennende Fackel aus. Soweit so gut. Die Wache, nur wenige Meter entfernt, scheint die Veränderung registriert zu haben und macht sich auf, nach der Quelle zu suchen, gibt aber zwei Schritte weiter auf und dreht wieder ab.

Volles Quick-Time-Vergnügen…

Was man hier noch auf eine frühe Version des Spiels schieben kann, geht bei den folgenden Szenen nicht mehr. Dort mutiert Garrett plötzlich zu einer Kampfmaschine und schaltet drei (!) Wachen gleichzeitig problemlos mit einem Knüppel und dem Bogen aus unmittelbarer Nähe aus.

Garrett, der bei jeder Wache im direkten Kampf stets den Kürzeren zog, ist nun offenbar übermächtig. Dazu trägt auch das unglaublich gemütliche Quicktime-System bei. Ja richtig gelesen. Man kann das Geschehen im Kampf quasi auf der Stelle anhalten und sich gemütlich die Punkte markieren, an denen man die Gegner treffen möchte.

Was sie Hölle nennen, nennt er sein Zuhause

Wer meint, dies hat nichts mehr mit dem alten Garrett und THIEF gemein, hat recht. Da hilft es auch nicht, wenn der anwesende Entwickler von Eidos Montreál zum wiederholten Male betont, dass man die DNA der Original-Spielreihe unbedingt erhalten möchte. Da muss im Labor von Square Enix offenbar etwas furchtbar schief gelaufen sein, denn offensichtlich hat jemand die DNA von Garrett mit der von John Rambo verwechselt.

Man verzeihe mir die Skepsis, aber als alter THIEF-Fan habe ich nach den gesehenen Szenen wenig Hoffnung, dass das Remake mir die unzähligen Stunden voller Spannung und Spaß bescheren wird, wie es noch die alte Spielreihe getan hat. Die Reaktionen der Fans lassen jedoch darauf hoffen, dass Eidos den Fehler bemerkt und das Kampfsystem überarbeitet.

Was sagst du? Ist das noch Garrett?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche