THIEF: BeutezugErst zu Beginn des Monats hat Technical Art Director Jean-Normand Bucci in einem Interview die Vorzüge der PC-Version des kommenden Stealth-Adventures THIEF gelobt. Nun hat sich auch der verantwortliche Level Designer Daniel Windfeld-Schmidt zu Wort gemeldet und erneut betont, wie sehr eine hochwertige PC-Umsetzung den Machern am Herzen liegt.

Gegenüber dem Online-Portal Gaming Bolt sagte Windfeld-Schmidt: „Die PC-Version ist für uns enorm wichtig, da dies die Plattform ist, auf der die Serie entstand. Wir nehmen diese Plattform also in einer ähnlichen Weise ernst, wie es schon bei Deus Ex: Human Revolution der Fall war.”

Sorgen um die Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4 müssen sich die Konsolen-Fans aber deswegen keine machen, denn wie der Entwickler versichert, sehen und spielen sich diese großartig. “Wir sind wirklich zufrieden damit, wie das Spiel auf allen Plattformen aussieht und wie es sich anfühlt. PC, PlayStation 4 und Xbox One-Umsetzungen sehen großartig aus. Die Architektur der neuen Maschinen hat uns wirklich geholfen, unsere Vision zu verwirklichen, soviel ist sicher”, so der Macher.

Von der Qualität der Umsetzungen werden sich die Fans des Langfingers Garrett bereits am 28. Februar 2014 selbst überzeugen können. Dann wird THIEF für PC, Xbox One und die PlayStation 4 im Handel erscheinen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "THIEF: „Die PC-Version ist für uns enorm wichtig” – Level Designer Daniel Windfeld-Schmidt im Interview"

Deus Ex lief ziemlich gut auf dem PC bei Thief wird man dann sehen wie es aussieht. Besonders weil das eine ja nun nicht ganz so actionreich ist wie das andere.