Mit The Witcher 3: Wild Hunt bringt das polnische Entwicklerstudio CD Projekt RED im Februar des kommenden Jahres das nächste Abenteuer um den Hexer Geralt von Riva auf den Markt. Spieler, die den Erstling und den Vorgänger “Assassins of Kings” bisher nicht gespielt haben, werden laut Lead Designer Miles Tost im Spiel auf den neuesten Stand gebracht.

Wie Tost in einem Gespräch mit dem Online-Portal PlayStation Lifestyle verriet, wird man in The Witcher 3: Wild Hunt eine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse für neue Spieler bieten. “Man muss die vorherigen Spiele nicht kennen, um direkt aus dem Stegreif Spaß mit dem Spiel zu haben. Dennoch werden wir auf jeden Fall eine Art Zusammenfassung vorbereiten, so dass jeder, der sich auf den neuesten Stand bringen möchte, es auch tun kann”, so der Macher.

Welche Art von Zusammenfassung die Entwickler bieten wollen, ließ Tost offen. Gut möglich, dass die bisherigen Ereignisse in die Anfangssequenz mit eingebunden, oder auch während der eigentlichen Geschichte mit Hilfe von Rückblenden erzählt werden. Auch in der Welt verteilte Aufzeichnungen in Form von Büchern oder Schriftrollen wären möglich.

The Witcher 3: Wild Hunt wird hierzulande laut aktuellen Stand ab dem 24. Februar des kommenden Jahres für den PC sowie die beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft im Handel erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche