Wie bereits seit Längerem bekannt ist, wird der kommende dritte Teil der The Witcher-Reihe sowohl für den PC als auch für Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. In einem aktuellen Interview plauderte der Lead Gameplay Designer Maciej Szczesnik über seine Erfahrungen mit den beiden Next Generation-Konsolen und zeigte sich durchaus begeistert.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Games TM sagte Szczesnik: „Wir wollten so viel Kraft, wie wir konnten in diesen Schlag legen, der, so hoffen wir, das RPG-Genre für eine lange Zeit verändern wird.” Die Rede ist natürlich von dem Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt, welches getrost als das bisher ambitionierteste Projekt des Studios bezeichnet werden kann. Eine offene Welt, wie in Skyrim, gepaart mit einer dichten Story, wie in The Witcher 2: Assassins of Kings – eine Kombination, die bisher nicht mal Bethesda vollends gelang.

Bei ihrem Vorhaben setzen die Macher unter anderem auch auf die Power der beiden neuen Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft und wie Szczesnik verrät, ist man mit der Leistung der beiden Geräte mehr als zufrieden. „Beide Konsolen haben eine wunderbare Hardware und ermöglichen es uns, hinsichtlich der Grafik und der Gameplay-Ideen so richtig auf den Putz zu hauen. Diese neue Generation der Hardware bedeutet auch eine neue Generation der Grafik und des Storytellings in den Open World-Rollenspielen.“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche