Wie wir bereits berichteten, wurden die Entwickler von CD Projekt RED kürzlich von einem angeblichen Insider im NeoGAF-Forum beschuldigt, den Fans falsche Versprechungen in Bezug auf The Witcher 3: Wild Hunt zu machen und durch geschickte PR eine Vision von einem Spiel zu erschaffen, das in dieser Form gar nicht existiert. Nun hat sich Studios Communication Executive Michal Platkow-Gilewski offiziell zu dem Thema geäußert.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Gamespot sagte der Macher: “Normalerweise kommentieren wir keine Gerüchte, schon gar nicht, wenn ein Unbekannter behauptet, sein Wort stehe gegen das Wort von CD Projekt RED.“

“Aber die PR einmal beiseite geschoben, wenn ihr irgendwelche Zweifel an der Qualität des Spiels habt, dann schaut euch einfach mal das 35 Minuten lange Gameplay-Video an, das wir vor einiger Zeit veröffentlicht haben, oder werft einen Blick auf die Reaktionen zu unseren Vorführungen auf der gamescom, San Diego Comic Con und E3 (alles ist öffentlich und auf dem YouTube-Kanal des Studios zu finden) und entscheidet dann selbst.”

Ein weiterer Vorwurf, den der vermeintliche Insider dem Studio entgegenschmetterte war, dass sich der Titel bereits seit einer Weile in der so genannten “entscheidenden Phase” befindet, in der für gewöhnlich auch zahlreiche Überstunden gemacht werden und dennoch werde das Spiel einfach nicht fertig. Doch diesen Punkt wollte das Studio auf Anfrage von Gamespot nicht kommentieren.

Hierzulande soll The Witcher 3: Wild Hunt am 24. Februar 2015 für den PC sowie die beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche