Über den Copyright-Streit zwischen dem Entwicklerstudio Hammerpoint Interactive und dem Filmstudio Paramount Pictures um den Namen The War Z haben wir bereits im Dezember vergangenen Jahres berichtet. Nun hat das zuständige Gericht offenbar eine Entscheidung gefällt. Demnach darf Hammerpoint Interactive den Namen nicht mehr verwenden!

Paramount Pictures, das nächste Woche den Zombie-Streifen The War Z in die Kinos bringen wird, hat den Rechtstreit um den Namen gewonnen. Als Konsequenz daraus musste der russische Entwickler Hammerpoint Interactive sein Zombie-Survival-MMO umbenennen. Demnach wird das Spiel ab sofort unter dem Namen Infestation: Survivor Stories vertrieben.

“Ab heute wird der Name The War Z in Infestation: Survivor Stories geändert. Diese Änderung findet vor allem aufgrund einiger Verwirrungen und Markenrechtsprobleme mit einer ähnlich benannten Marke statt. Obwohl wir den Namen so spät nach dem Start nur ungern ändern, vor allem, da wir fast eine Million registrierte Spieler haben, wurde diese Entscheidung im Interesse unserer existierenden Community und zukünftiger Spieler getroffen, um jegliche Verwechslungen zu vermeiden”, heißt es seitens der Entwickler im offiziellen Forum des Spiels.

Der Film The War Z mit Brad Pitt in der Hauptrolle soll am 27. Juni 2013 in Deutschland in den Kinos starten. Der Film nutzt ebenfalls die Zombie-Thematik, um eine Geschichte über eine weltweite, die Menschheit bedrohende Untoten-Pandemie zu erzählen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "The War Z: Zombie-MMO heißt ab sofort Infestation: Survivor Stories – Entwickler verlieren Copyright-Streit"

Schade eigentlich so haben sie jetzt einen glaubhaften Weg gefunden warum sie den namen des Spiels ändern um noch ein paar Spiele verkaufen zu können, da einige von dem Namen noch nicht gehört haben.
Naja gut für World War Z werden sie nicht mit Schund in Verbindung gebracht.