Charaktere bei The Sims SocialWie EA am heutigen Montag bekanntgab, wird das Unternehmen in rund zwei Monaten drei Facebook-Spiele dauerhaft vom Netz nehmen. Betroffen davon sind The Sims Social, SimCity Social sowie Pet Society. Grund für die Abschaltung der Spiele sind laut dem Publisher u.a. die fallenden Spielerzahlen.

Noch bis zum 14.06.2013 werden The Sims Social, SimCity Social und Pet Society auf Facebook verfügbar sein, dann wird EA die drei Spiele abschalten. „Nachdem sich zu Beginn Millionen von Spielern einloggten, um diese Games zu spielen, ist die Spielerzahl und die Menge der Aktivitäten mittlerweile stark gefallen. Für Leute, die andere Abschaltungen von Social Games miterlebt haben, ist dieser Schritt wohl nicht überraschend“, heißt es seitens EA.

Facebook-Spiele der EA-Tocher PopCap, darunter Bejeweled Blitz und Hidden Agenda, sind von der Abschaltung nicht betroffen. In Kürze will EA in den von der Abschaltung betroffenen Spielen daher spezielle Aktionen anbieten, um bestehenden Spielern einen leichten Übergang zu den PopCap-Games zu ermöglichen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "The Sims Social: Facebook-Spiel vor dem Aus – SimCity Social und Pet Society ebenfalls von Abschaltung betroffen"

Dass die Spielerzahlen gesunken sind, da sind sie selbst dran Schuld, man konnte teilweise wochenlang nicht spielen und bekam keinen Support, wurde nur vertröstet. Danach hat kaum noch jemand gespielt.

"Wir können es besser". Nein EA könnt ihr nicht! Das wird langsam zum Runninggag, ist aber schon traurig wenn die Leute da wirklich Geld reingesteckt haben und das jetzt einfach geschlossen wird. Besonders ich nehme mal an das die Kosten nicht so hoch für das/die Spiel/e gewesen sein werden.
Aber naja irgendwann hat EA gar nichts mehr außer ihre F2P Spiele, die ja nur von einer Minderheit nicht gespielt werden 😀

wundert mich nicht. ich habe selbst lange gespielt. aber nachdem es immer unmöglicher wurde, quests abzuschließen, da man unmengen an credits hineinbuttern musste, um blöde objekte zu erwerben…
wer zahlt denn bitte für ein virtuelles bett um die 3-10 euro?! selbst schuld. hätte so nett laufen können, EA verdient es nicht besser. haben es total übertrieben was Freundesanfragen betraf und das Creditsystem. Gut so..

Und da sagte doch EA noch vor kurzem die Leute die unsere F2P Spiele schlecht finden sind in der Minderheit.
Ganz ehrlich, die Liste von F2P Spielen die dieses Jahr von EA abgeschaltet wurden, ist jetzt schon verflucht lang. Scheint sich also wirklich gut zu machen das F2P Konzept.

#savepetsociety