TSW Blue MountainIm Interview mit The Hydra Initiative sprach bzw. schrieb Øystein Eftevaag, Lead Programmer bei Funcom, über die Game-Engine des kommenden MMOs The Secret World und verriet dabei u.a. auch, was Google Chrome mit TSW zu tun hat.

Die meisten Fragen des Interviews drehten sich um die Dreamworld Engine, aber auch abseits der Engine gab es zwei Fragen, die durchaus interessant sein dürften. Der erste wichtige Punkt war, was mit den Frames passiert, wenn sich viele Spieler auf einen Platz treffen. Dieses Phänomen tritt meist verstärkt in den Städten und im PvP auf.

Darauf antwortete Øystein Eftevaag, dass die Engine gerade für Massen-Andränge optimiert wurde und schon ziemlich viele Spieler an einem Platz sein müssen, um die Framerate einbrechen zu lassen. Aber selbst wenn es der Fall sein sollte, dass die Frames einbrechen, wird das vom System erkannt, welches dann automatisch Spieler ausblendet. Wie das System genau erkennt, welche Spieler für den eigenen Charakter vielleicht wichtig sind und welche nicht, wurde nicht verraten.

Richtig interessant wurde es auch danach mit der Frage, wie es denn mit einen InGame-Internet-Browser aussehe. In einen Video, welches letzten März veröffentlicht wurde, musste ein Spieler einen Internet-Browser nutzen, da er weiterführende Informationen für eine Quest benötigte. Øystein Eftevaag antwortete darauf, dass es einen InGame-Browser im Spiel geben wird (er ist momentan schon in der Beta enthalten), bei dem es sich um eine Version von Google Chrome handelt.

Ist der Browser geschlossen, wird er keinerlei Einfluss auf die Performance des Spiels haben. Wird er verwendet, läuft er in einem separaten Prozess, sodass es auch hier keine merkbaren Performance-Änderungen geben wird. Eine Möglichkeit, den Browser zu wechseln wird es laut Eftevaag leider nicht geben. Das gesamte Interview kannst du bei The Hydra Initiative lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche