The Secret World - Raketenwerfer in Update 1.2

In einem Interview mit Buffed.de standen Ragnar Tørnquist und Joel Bylos nun Rede und Antwort zu neuen Inhalte bei The Secret World, die monatlichen Updates und die Umstrukturierung des Teams. Zudem plauderten sie über die mögliche Free2Play-Umstellung sowie den allgemeinen Zustand des MMO-Marktes.

Kampfsystemvergleich und neue Waffen

Auf die Frage hin, welche anderen Waffen außer dem bereits implementierten Raketenwerfer die Entwickler noch ins Spiel bringen möchten, antwortete Ragnar Tørnquist, „man habe etwas aufregendes in der Mache“. Ein paar kleine Hinweise, um was es sich handelt, gab es dann auch gleich. Offenbar hat man unter anderem eine Waffe in Planung, „die oft von Serien-Killern benutzt wird“ und auch eine „die etwas mit spitzen Nadeln und flauschigen Puppen zu tun hat“. Letzteres klingt sehr nach Voodoo-Magie und könnte wirklich interessant werden.

Auf das Kampfsystem in Secret World angesprochen, betont Tørnquist die Einzigartigkeit des Skill-Systems und den grundlegenden Unterschied zu den Spielen wie TERA oder Guild Wars 2. Es gehe bei dem System von The Secret World um die sorgfältige Auswahl der Fähigkeiten und Waffen sowie um die Synergien zwischen ausgerüsteten aktiven und passiven Kräften und Waffen. Dies erfordert laut Tørnquist eine komplett andere Herangehensweise und Einstellung, als bei anderen Spielen, um mit dem Kampf in Secret World zurecht zu kommen.

Das Bestiarium

Mit den Nebenwaffen ist man bemüht, noch mehr Tiefgang in das Spiel zu bringen und möchte mit weiteren Waffen noch mehr Optionen und Auswahlmöglichkeiten für die Spieler ermöglichen. Das Entwicklerteam von The Secret World habe noch weitere, sehr interessante Pläne in der Hinterhand. In diesem Zusammenhang erwähnt Tørnquist ein Feature, dass auf den Namen „Bestiarium“ hört und eng mit dem Kampf-System und den Fähigkeiten verbunden sein wird. Um was es sich dabei genau handelt, verrät er aber leider noch nicht.

 

The Secret World - Gruppen-Finder in Update 1.2

Funcom hat weitreichende Pläne für Secret World…

Neue Starter-Decks und zukünftige Pläne

Laut Joel Bylos plane man in Zukunft einige Starter-Decks ins Spiel einzubauen, die den neuen Spielern schon von Beginn an ermöglichen sollen, synergetische Builds zu bauen. Damit soll vor allem der Kampf- und Spielfluss verbessert werden. Auch sind weitere Überraschungen an der Kampffront geplant, diese sollen aber erst enthüllt werden „wenn sich der Release von Ausgabe 4 nähert“.

Im Zuge des Interviews spricht Ragnar Tørnquist auch über die Zukunft von Secret World und das jüngst eingespielte Update 3, bei dem es sich um das Halloween-Update handelt. Mit dem vierten Updaten plane man den ersten Zehn-Mann-Raid nach New York zu bringen. Darüber hinaus habe man noch „tonnenweise aufregende und unterhaltsame neue Inhalte geplant“.

Neue Ideen zum Endgame

Neben den allgemeinen Fragen über den persönlichen Geschmack der Beiden zu den bereits veröffentlichten Inhalten, wurden die beiden Entwickler auch auf das Endgame angesprochen. Bylos bestätigte zwar einige Pläne bezüglich größerer Outdoor-Weltbosse, man plane jedoch nicht unbedingt nur, den eigenen Charakter ständig stärker zu machen, sondern möchte den Fokus beim Endgame lieber mehr auf die Flexibilität der Charaktere richten. Man diskutiere daher einige Möglichkeiten für das Endgame, um vor allem die Fraktionen gegeneinander aufzubringen, dies soll jedoch nicht unbedingt auf die altmodische PvP-Art geschehen…

Mögliche Erweiterungen

Eine mögliche Erweiterung für Secret World für das kommende Jahr schließen die beiden Entwickler nicht aus, es würden jedoch aktuell noch keine konkrete Pläne dafür existieren. Dafür habe man feste Pläne für riesige Updates, die neue Gebiete, Charaktere und Missionen ins Spiel bringen. Die zukünftigen monatlichen Updates können daher stark in der Größe und Umfang variieren. Das komplette Interview kannst du auf Buffed.de lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "TSW: Erweiterungen, Endgame und Co. – Tørnquist und Bylos im Interview"

Tja ich habe jetzt da ein kleines Problem, die Levelphase war in TSW das beste was ich bis jetzt sehen durfte Hut ab. Aber Endgame ist es immer das selbe 🙁

Da lob ich mir momentan WoW, Blizzard hat fast ach Jahre gebraucht nur um zu merken das es auch noch andere Sachen im Endgame neben Instanzen PVP und Ruf farmen gibt.