The Pimps kapituliert vor Jugendschutz

Das Gangster-Browsergame The Pimps des Publishers Bigpoint wird am 01.10.2010 eingestellt! Der Grund: Laut Bigpoint fordert die Jugendmedienanstalt aufgrund des Jugendschutzes zahlreiche Änderungen. Da diese laut Team nichts mehr mit dem eigentlichen Spiel zu tun haben, fiel nun die Entscheidung, The Pimps endgültig abzusetzen.

Um was geht es bei The Pimps?

In The Pimps bist du ein „Original Gangster“ (OG). Du kontrollierst Distrikte in amerikanischen Städten, in denen du dein Geld mit kriminellen Geschäften verdienst. Dazu gehört die Herstellung und der Handel mit harten Drogen ebenso wie die Unterhaltung von Bordellen. Darin beschäftigst du Prostituierte (=Hookers), die dir reichlich Einnahmen bescheren.

Deine Distrikte musst du ständig gegen feindliche Gangster verteidigen. Eine große Hilfe dabei sind deine Homies, die du einstellen kannst. Um dein Gebiet zu erweitern, kannst du andere OGs angreifen und deren Distrikte übernehmen.

Was wird gefordert?

Gefordert wird nun unter anderem die Einführung einer Hooker-Gewerkschaft und männliche Prostituierte. In Text- und Bildform sollen Spieler über Drogen, Sexualkrankheiten und Gewalt aufgeklärt werden.

A propos Gewalt: Das Kampfsystem soll ganz abgeschafft werden. Zusätzlich soll außerdem ein Sozialsektor (ähnlich wie „Die Tafel“ für Obdachlose) eingeführt werden.

Zu diesen Forderungen sagt das The Pimps-Team:

„Das hätten wir alles in das Spiel einbauen sollen damit wir das Spiel aufrecht erhalten dürfen. Das hat aber alles mit The-Pimps nichts mehr zu tun (…).“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News