Naughty Dogs Lead Multiplayer Designer Erin Daly und der Game Designer Quentin Cobb haben im Zuge einer “Frage und Antwort”-Runde ein wenig über die kommende PlayStation 4-Version des Survival-Horror-Adventures The Last of Us geplaudert. Dabei haben die beiden auch ein paar neue Details zum Multiplayer-Modus der Next-Gen-Umsetzung verraten.

Spieler, die den Multiplayer-Modus bereits auf der PlayStation 3 ausgiebig gespielt haben, werden möglicherweise enttäuscht sein zu hören, dass die bisher auf der alten Konsole erreichten Multipalyer-Fortschritte nicht auf die PlayStation 4 übertragbar sein werden.

„Dein Fortschritt auf der PS3 wird nicht auf die PS4 übertragbar sein, aber wir werden einen Versorgungsbonus für die Accounts anbieten, die bereits die PS3-Version gespielt haben, um ihnen einen kleinen Vorsprung zu gewähren“, so Delay auf die Frage eines Spielers. Zudem bestätigte sie, dass sämtliche Multiplayer-Karten der PS3-Fassung auch Teil der Remastered-Version sein werden.

Weiterhin versprach Delay auch in Zukunft neue Multiplayer-Inhalte für beide Konsolen zu liefern. “So lange die Community es spielt, so lange planen wir sowohl die PS3 als auch die PS4 zu unterstützen”, hieß es in der offiziellen Aussage. Etwas Konkretes hatte man dazu jedoch noch nicht anzukündigen. “Wir testen herum, um zu sehen, was funktioniert. Wir werden etwas bekanntgeben, wenn wir etwas haben”, so Delay.

Weitere Fragen und Antworten, die unter anderem auch das Touchpad des DualShock 4 Controllers betreffen, kannst du hier lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche