In rund eineinhalb Wochen ist es soweit, dann werden auch die PlayStation 4-Besitzer erstmals in den Genuss des bekannten Survival-Horror-Adventures The Last of Us aus dem Hause Naughty Dog kommen. Wie bereits bekannt ist, wird die Remastered-Version des Spiels einige grafische Schmankerl bieten. Diese werden allerdings ordentlich Platz auf der Festplatte belegen.

Auf der PlayStation 4 dürfen sich die Spieler auf hochaufgelöste Texturen, überarbeitete Licht-, Schatten- und Partikeleffekte, detailliertere Charaktere, eine native 1080p Auflösung und flüssige 60 Frames freuen. Die grafischen Verbesserungen haben natürlich auch in Hinblick auf die Installationsgröße ihren Preis.

Demnach soll der Titel laut einem Bericht des Online-Portals Gamepur nach der Installation insgesamt 50 Gigabyte Festplattenspeicher in Anspruch nehmen. Zum Vergleich: Die digitale PlayStation 3-Fassung des Spiels war gerade mal halb so groß (24 GB). Die Disk-Version musste gar nicht erst installiert werden.

Bei der Remastered-Version ist die Installation jedoch Pflicht, daher sollten die Spieler schon mal etwas Platz auf der Festplatte schaffen. Hierzulande wird das Spiel ab dem 30. Juli 2014 erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche