Die wartenden PlayStation 4-Besitzer und Fans von The Last of Us dürfte diese Nachricht sicher besonders freuen. Wie Mike Yosh, seines Zeichens Chefanimator bei dem verantwortlichen Entwicklerstudio Naughty Dog und aktuell mit in die Umsetzung der Remastered Version involviert, kürzlich via Nachrichtendienst Twitter bekanntgab, hat die Next-Gen-Version nun den Goldstatus erreicht!

Viele Worte musste Yosh dazu gar nicht verlieren und twitterte einfach ein Bild, auf dem ein Goldbarren zu sehen ist. Die PlayStation 4-Version befindet sich damit bereits auf dem Weg in die Presswerke und wird wie geplant pünktlich am 30. Juli 2014 in den Händlerregalen stehen.

In der PlayStation 4-Umsetzung des preisgekrönten Abenteuers um Joel und Ellie dürfen die Fans vor allem optisch einiges erwarten. So haben die Entwickler laut eigenen Angaben den Titel mit hochaufgelösten Texturen versehen, die Charaktere detaillierter gestaltet und den Umgebungen neue Beleuchtungseffekte verpasst.

Zudem wird das Spiel auf Sonys Next Generation Konsole in einer Auflösung von 1080p und flüssigen 60 Frames über die TV-Bildschirme der Spieler flimmern. Ähnliches gilt natürlich auch für die Zwischensequenzen, die ebenfalls überarbeitet wurden. Die PlayStation 4-Fassung wird zudem alle bisher erschienenen Zusatzinhalte umfassen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche