Mit The Last of Us brachte Naughty Dog im Juni vergangenen Jahres einen echten Kracher auf der PlayStation 3 heraus, der seitdem zahlreiche Preise, darunter auch den DICE Award als “Spiel des Jahres”, abräumen konnte. Dass sich die Fans eine Fortsetzung des Survival-Horror-Adventures wünschen, steht außer Frage, doch auch die Entwickler denken offenbar darüber nach.

„Wir haben gerade erst Left Behind fertiggestellt und Bruce Straley, der Game Director, und ich haben das nun seit mehr als vier Jahren gemacht. Es ist einfach Zeit für eine Pause, um unsere Akkus wieder aufzuladen”, sagte der Creative Director Neil Druckmann vor Kurzem in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Eurogamer.

Laut Druckmann habe man bereits einige Ideen gesammelt, die sowohl für eine Fortsetzung, als auch für eine komplett neue Marke gedacht sind. Was darauf wird, konnte Druckmann jedoch noch nicht mit Sicherheit sagen. Hier geht das Team auf eine ähnliche Weise, wie bei „Left Behind” an die Sache heran, indem es sich einige wichtige Fragen stellt.

“Können wir den Leuten eine Geschichte erzählen, die es auch wirklich wert ist, erzählt zu werden und sich nicht einfach nur wiederholt? Und wenn wir es nicht können, wo können wir uns inspirieren lassen – was stellt uns wirklich vor eine Herausforderung und treibt das Storytelling in diesem Medium weiter voran?”

Zu einer potentiellen Umsetzung des Survival-Horror-Adventures für die PlayStation 4 sagte Druckmann, dass dies im Grunde eine Frage der Ressourcen sei und man sich sicher sein möchte, dass es dafür auch eine Nachfrage gibt, wenn man in etwas Zeit investiert. „Wir werden es auf unserem weiteren Weg herausfinden”, so der Macher.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche