Bereits am Dienstag der kommenden Woche wird mit The Evil Within der nächste Streich des Resident-Evil-Schöpfers Shinji Mikami im Handel erhältlich sein. Im offiziellen Bethesda-Forum wurde nun ein umfangreicher Eintrag veröffentlicht, der alle wichtigen Details, wie Grafikoptionen, Framerate, Systemanforderungen und Pre-Load-Dates für das kommenden Survival-Horror-Adventures zusammenfasst.

Während die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen bereits vor einigen Wochen enthüllt wurden, sind die Angaben zu der Framerate neu. Diese wird demnach auf allen Plattformen (einschließlich dem PC) auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt sein. Zwar wird man die Framerate auf dem heimischen Rechenknecht auch verändern können, allerdings wird das laut den Entwicklern nicht empfohlen, da der Titel speziell für diese Einstellungen entwickelt wurde.

In puncto Grafikeinstellungen dürfen die PC-Spieler ein paar mehr Optionen als die Konsolenbesitzer erwarten. So wird man etwa die Kantenglättung (FXAA, MLAA, SMAA), die Schattenqualität (Hoch, Mittel, Niedrig), SSAO, Reflektionen und Motion Blur einstellen können. Zudem hat man die Möglichkeit, den Titel in einer 4k-Auflösung zu genießen.

Für den PC und die Xbox One kann das Spiel bereits vorausgeladen werden. Für die PlayStation-Konsolen wird der Pre-Load ab kommendem Sonntag, den 12. Oktober 2014 verfügbar sein. Für Xbox 360-Besitzer ist die Funktion nicht verfügbar.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche