Seit Kurzem steht offiziell fest, dass ZeniMax bei The Elder Scrolls Online auf ein klassisches Abo-Modell setzen wird. Wie Game Director Matt Firor nun außerdem bestätigt hat, wird es im Spiel zudem einen Item-Shop geben, in dem mit Echtgeld eingekauft werden kann.

Auf die Frage, ob es in ESO zusätzlich zum Abo-Modell weitere Features wie einen Shop oder Bonus-Punkte geben werde, erläuterte Firor im Interview mit Buffed.de, dass man in der Tat einen InGame-Shop geplant habe. Angeboten werden sollen darin diverse Spaß-Items und Services wie z.B. Namensänderungen – offenbar handelt es sich also um rein kosmetische Angebote und keine Spielvorteile.

Der Game Director betonte auch, dass die im Shop angebotenen Dinge kein Teil des Grundspiels seien. Alle Grund von ESO seinem im Abo inbegriffen.  Die Entwickler scheinen also nicht geplant zu haben, Content aus dem Spiel zu nehmen, um diesen zusätzlich gegen Echtgeld zu verkaufen.

Abo-Gebühren und Item-Shop in ESO – Was sagst du zu den Plänen der Entwickler?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche