Mit Oculus Rift hat Oculus VR eine Virtual Reality-Headset in der Mache, das uns bei Spielen zukünftig ein revolutionäres 3D-Erlebnis bieten soll. Ob die Brille auch in The Elder Scrolls Online offiziell unterstützt wird, haben die Entwickler bisher leider noch nicht verraten.

Neuigkeiten zum Thema gibt es nun allerdings trotzdem: Der Modder Chris Gallizzi hat einen Treiber entwickelt, mit dem sich ESO mit der Entwickler-Version von Oculus Rift spielen lässt. Verwendet hat er dazu den von ihm entwickelten Vireio Perception Driver, der bereits bei seiner VR-Support Mod für Skyrim zum Einsatz kam.

Wie Gallizzi gegenüber Polygon erklärte, ist die Mod derzeit allerdings noch nicht vollständig. So wird die Blickrichtung derzeit z.B. noch von der Maus und nicht von den Bewegungen des Spielers bestimmt, und es kann aktuell nur auf niedrigsten Grafikeinstellungen gespielt werden, da die Brille 60 FPS benötigt.

Auch bei den ESO-Entwicklern hat sich Gallizzi nach eigenen Aussagen bereits gemeldet, bisher allerdings keine Antwort erhalten. Sofern diese es erlauben, will er den Oculus-Support nach dem offiziellen ESO-Release weiter verfolgen. Einen ersten Blick auf die Ergebnisse, die Gallizzi erreicht hat, kannst du im Video werfen, das er dazu veröffentlicht hat (siehe Anfang des Artikels).

ESOVR – Elder Scrolls Online Oculus Rift


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche