Im August 2013 hat ZeniMax offiziell angekündigt, dass ESO nicht nur für PC und Mac, sondern auch für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen wird. Wie Sony vor Kurzem noch einmal bestätigte, wird auf der PS4 kein Abo für PlayStation Plus brauchen. Zusätzliche Kosten zu den normalen monatlichen Abogebühren für ESO fallen hier also nicht an. Doch wie sieht es mit der Xbox One aus?

Ende August 2013 hieß es, ZeniMax verhandle mit Microsoft, um zu erreichen, dass eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft – wie sie normalerweise zum online spielen benötigt wird – für ESO nicht Voraussetzung ist. Diese Verhandlungen sind aber nun offenbar gescheitert.

Gegenüber Joystiq bestätigten die ESO-Entwickler vor Kurzem, dass zum Spielen von ESO auf der Xbox One zusätzlich zu den regulären Abogebühren auch eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft benötigt wird.

Statements von Microsoft und Bethesda

Auch von Microsoft gab es mittlerweile einen Kommentar zu diesem Thema. Gegenüber GamesBeat erklärte ein Sprecher des Unternehmens: „Wie bei allen unseren Spielen ist Multiplayer-Gameplay ein Vorteil für Xbox Live Gold-Mitglieder, um mit anderen Xbox Live-Mitgliedern online spielen zu können“.

Auch Pete Hines, Head of Marketing bei Bethesda, gab auf Nachfrage von GamesBeat einen kurzen Kommentar zur Frage ab, warum die Verhandlungen gescheitert sind. Er erklärte, dass diese Entscheidung letztendlich vom Konsolen-Hersteller gemacht werde und es daher unpassend sei, wenn er irgendwelche Details dazu bekanntgeben würde.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche