The Elder Scrolls Online offiziell angekündigtSeit gestern ist es offiziell: Voraussichtlich 2013 wird The Elder Scrolls Online erscheinen. Details zum Spiel sollten im Rahmen der Titel-Story in der Juni-Ausgabe von Game Informer veröffentlicht werden. Diese Story voller Informationen macht nun offenbar bereits im Internet die Runde.

Gebiete und Fraktionen

The Elder Scrolls Online wird 1.000 Jahre vor den Ereignissen von Skyrim in Tamriel spielen, das die Provinzen von Cyrodiil, Skyrim und eine Region namens Elsweyr beinhaltet. Einige der Gebiete könnten nicht komplett im Spiel verfügbar sein. Möglicherweise füllen Expansion Packs die fehlenden Bereich später auf. Deine Umgebung sollst du im Spiel frei erkunden können, die Spielwelt soll dabei um einiges größer als in Skyrim sein.

Im Spiel sollst du einer von drei Fraktionen beitreten können, die wiederum aus jeweils 3 Rassen bestehen:

  • The Ebonheart Pact: Nords, Dunmer und Argonians.
  • The Aldmeri Dominion: Altmer, Bosmer und Khajiit.
  • The Daggerfall Covenant: Bretons, Redguards und Orcs.

Details zu möglichen Klassen im Spiel gibt es derzeit noch nicht, scheinbar wird es aber im Spiel auf jeden Fall ein Klassensystem geben.

Quests und Events

Erwarten soll dich in The Elder Scrolls Online das gleiche Level- und Questsystem wie in den TES-Singleplayer-Spielen. Der Fokus soll dabei auf kleinen Events liegen.

Scheinbar will ZeniMax Wert darauf legen, dass Spieler für Quests nicht ständig in eine oder zwei Städte rennen müssen. Eine Quest wurde bereits genauer beschrieben: Diese beinhaltet eine Armee von Werwölfen und eine Reise in die Vergangenheit, in der du eine komplette Familie auslöschen kannst. Dies hat wiederum zur Folge, dass NPCs in der Gegenwart verschwinden.

PvP, Endgame, Dungeons und Kampf

Spieler sollen die Möglichkeit haben, jeder Gilde im Spiel beizutreten und eine sehr viel breitere Skill-Vielfalt zu erlernen als jemals zuvor. Das Maximallevel zu erreichen soll etwa 120 Stunden dauern, das Endgame hat dann u.a. „open-world, free-form, faction vs. faction PvP“ zu bieten.

Das PvP, an dem alle drei Fraktionen teilnehmen und bis zu 100 Spieler pro Seite gegeneinander antreten, findet in erster Linie in Cyrodiil statt, wo es das große Ziel ist, Imperial City einzunehmen und zu halten. Als Hilfsmittel dienen Katapulte und andere Belagerungsmaschinen. Der versierteste Spieler der Fraktion wird zum Kaiser, wenn die Hauptstadt übernommen wurde. Für eSport-Fans wird es außerdem Balanced PvP geben.

In The Elder Scrolls Online will ZeniMax zudem der „heiligen Dreifaltigkeit“ Tank-Heiler-Schadensausteiler den Kampf ansagen. Die meisten Herausforderungen im Spiel sollen von 5 beliebigen Spielen gemeistert werden können. Bieten wird das Spiel auch nicht instanzierte Dungeons, sodass man darin andere Spieler treffen und sich jederzeit mit diesen zusammenschließen kann. Zusätzlich werden jedoch auch klassische, instanzierte Dungeons verfügbar sein. Als End Game Content werden dich zudem Raids und Dungeons im heroischen Modus erwarten

Um deine Skills zu aktivieren, steht dir in The Elder Scrolls Online wie aus anderen MMOs bekannt eine Hotbar zur Verfügung. Zur Verfügung stehen wird dir dabei eine begrenzte Anzahl von Skills, die du wechseln kannst, wenn du dich nicht im Kampf befindest Indem du gut im Kampf bist oder deine Attacken mit denen anderer Spieler kombinierst, wird „Finesse“ aufgebaut, die dann wiederum für eine ultimative Attacke verwendet werden kann. Gegner werden übrigens über die gleichen Skills wie Spieler verfügen.

Der Kampf selbst wird im Spiel nicht in Echtzeit ablaufen. Eine große Rolle wird dabei die Ausdauer spielen, die u.a. benötigt wird, um zu sprinten, blocken und zu unterbrechen. Ausdauer findet auch im PvP Anwendung, sodass das Ausdauer-Management sehr wichtig sein wird.

Crafting, Alchemie und Mounts (keine fliegenden!) soll es in irgendeiner Form im Spiel geben, nicht geplant sind jedoch ein Housing-System und Liebesbeziehungen mit NPCs.

Die Informationen stammen von IGN, XBIGY Games, Gamers Association, LensOfTruth, Neograf und VG247. Da es sich hierbei um geleakte Inhalte handelt, sind diese natürlich mit Vorsicht zu genießen bis es offizielle Details gibt.

Ebenfalls geleakte Screenshots des Spiels kannst du dir hier ansehen:


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Elder Scrolls Online: Erste Details und Screenshots aufgetaucht"

Mensch das hört sich doch schon mal Interessant an ich hoffe wirklich das sie es wie eine Sandbox aufziehen. Ich hatte genug Themenparks in letzter Zeit gehabt