The Elder Scrolls Online - Neuer Screenshot 2Im Frühjahr 2014 soll ESO für PC, Mac sowie PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Doch auch für die Zeit danach scheinen die Entwickler bereits umfassende Pläne zu haben. Wie Game Director Matt Firor im Interview mit VG24/7 verriet, planen die Entwickler derzeit bereits einen Fahrplan („Roadmap“) für die nächsten fünf Jahre.

Sein Whiteboard habe er in die Abschnitte 5 Stunden, 5 Tage, 5 Monate, 5 Jahre eingeteilt – genau nach diesem Zeitschema müsse das Spiel funktionieren. Nach fünf Stunden müsse ESO dabei für den Spieler gut aussehen. Nach fünf Tagen müsse sich das Leveling gut anfühlen, nach fünf Monaten müsse das Endgame gut sein und nach 5 Jahren sei wiederum der magische Knackpunkt erreicht: Community – Der Grund, warum man ins Spiel zurückkehre und der gleichzeitig am schwersten zu erreichen sei.

Anschließend erklärte Firor, dass die Kern-Quest-Linie in ESO komplett alleine machbar sein. Letztendlich handele es sich bei ESO um einen neuen Elder Scrolls-Title mit Online-Aspekten, die man nutzen könne, wenn man wolle. Den Entwicklern sei auch bewusst, dass sie, um das Langzeit-Ziel Community zu erreichen, regelmäßig neue Inhalte anbieten müssten.

Aktuell sei man daher bereits mit Content beschäftigt, der nach dem Release erscheinen werde. Geplant sei derzeit, alle 4-6 Wochen neue umfangreiche Updates zu veröffentlichen. Bezüglich der Features sei ESO so gut wie fertig, weshalb sich das Entwickler-Team nun aufgespalten habe. Ein Teil sei mit dem Feinschliff des Spiels beschäftigt, während der andere sich mit zusätzlichen Inhalten beschäftige


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche