The Elder Scrolls Online 01Am 03.05.2012 gab ZeniMax Online offiziell bekannt, dass im Unternehmen an einem Elder Scrolls-MMO gearbeitet wird. In einem Interview sprachen Lead Content Designer Rich Lambert und Creative Director Paul Sage nun über die Geschichte in The Elder Scrolls Online, wobei u.a. auch auf die Frage eingegangen wurde, ob es Drachen im Spiel geben wird.

The Elder Scrolls Online wird in der zweiten Ära, rund 1.000 Jahre vor den Ereignissen in Skyrim spielen. Hier gebe es einen Zeitraum, „Interregnum“ genannt, aus dem ein Großteil der Geschichte bisher nicht bekannt war, was letztendlich dazu beitrug, dass das MMO genau zu dieser Zeit spielt.

Die Zeit, in der The Elder Scrolls Online spielt, bietet laut Lambert zahlreichen illegitimen Thronanwärtnern eine Heimat. Alles was passiere, sei daher nicht von langer Dauer. Beanspruche ein Bündnis die Herrschaft für sich, dauere diese Phase nur so lange, bis der nächste mögliche Herrscher alles wieder auf den Kopf stellt. Im weiteren Verlauf gehen Lambert und Sage u.a. noch genauer auf die Geschichte ein und beschreiben, welche Story-Elemente aus Morrowind, Oblivion und Skyrim im MMO zu finden sein werden.

Auch zahlreiche Ruinen und Höhlen wird es in The Elder Scrolls Online zu entdecken geben. Sage geht dabei davon aus, dass du maximal alle eineinhalb Minuten auf etwas Interessantes stoßen wirst. Finden kannst du in den Ruinen u.a. Bücher, die dir etwas über die Geschichte des jeweiligen Fundortes erzählen. Die gefundenen Bücher werden deiner Sammlung hinzugefügt, sodass du jederzeit einen Blick hineinwerfen kannst ohne dass es jedoch Platz im Inventar wegnimmt.

Zu guter Letzt ging Lambert auch auf die Frage ein, ob es Drachen in The Elder Scrolls Online geben werde. In der Zeit, in der das MMO spiele, seien Drachen aus verschiedenen Gründen nicht präsent, man sei jedoch auf der Suche nach Möglichkeiten, einige davon zurückzubringen!

Das gesamte rund 12 Minuten lange Interview mit Lambert und Sage kannst du dir bei GameInformer ansehen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Elder Scrolls Online: Drachen im MMO? – Lambert und Sage im Interview"

Natürlich, welches Fantasy Spiel könnte auch schon auf Drachen verzichten "seufz"

Es dürfen auch mal keine Drachen sein hatte ja in Oblivion auch wunderbar geklappt 🙂

Ich finde man sollte die Drachen einbauen. Wenn sie die auslassen fehlt etwas, was in Skyrim zu mehr abwechslung beitrug! Außerdem wenn sie in einem Spiel Drachen weglassen kommen die vielleicht auf den Trichter sie auch in den folgenden Games wegzulassen.