Ruine bei The Elder Scrolls OnlineNachdem es rund um die Ankündigung von The Elder Scrolls Online zahlreiche Interviews und Co. um MMO gab, ist es in der letzten Zeit wieder etwas ruhiger um das Spiel aus dem Hause ZeniMax Online Studios geworden. Gestern gaben die Entwickler jedoch nun mehr Details zur Geschichte im Spiel und den drei Allianzen bekannt.

Bereits seit Längerem bekannt ist, dass The Elder Scrolls Online rund 1.000 Jahre vor den Ereignissen von Skyrim in Tamriel spielen wird. Entscheiden können wird sich der Spieler zwischen den drei Fraktionen Dolchsturz-Bündnis, Aldmeri-Dominion und dem Ebenherz-Pakt. Die Situation in Tamriel ist jedoch alles andere als rosig, denn die Existenz aller Völker ist bedroht.

Seinen Anfang nahm das Unglück mit dem Seelenbruch im Jahr 2Ä 579. Durch eine arkane Explosion in der Kaiserstadt wurden Nachbeben ausgelöst, die sich über ganz Nirn erstreckten und letztendlich dazu führten, dass sich die Welt der Sterblichen aus der Struktur des Multiversums löste und näher an Kalthafen, die verdorbene Ebene des daedrischen Füsten Molag Bal im Reich des Vergessens gezogen wurde.

Nun kontrollieren Molag Bals Getreue die Kaiserstadt und damit auch den Thron Tamriels. Doch es formiert sich Widerstand, drei Allianzen erheben die Waffen gegen das Kaiserreich – und gegeinander- um die Kontrolle über die Kaiserstadt und den Weißgoldturm zu erlangen… Mehr zur Handlung erfährst du direkt im Anschluss, Details zu den Allianzen findest du im umfangreichen Beitrag von ZeniMax auf Facebook!

Handlung 

Seltsame Dinge geschehen in ganz Tamriel. Die Toten regen sich in ihren Gräbern, Zombies und dunklere Kreaturen rotten sich immer häufiger in allen Ecken des Landes zusammen. Die Winter werden härter und die Ernten bleiben aus. Mystiker werden von Alpträumen und bösen Omen heimgesucht.

Alles begann vor vier Jahren, im Jahre 2Ä 579, mit dem Seelenbruch. Eine arkane Explosion in der Kaiserstadt erzeugte Nachbeben, die sich über ganz Nirn erstreckten. Magier starben oder wurden wahnsinnig. Katastrophen und unberechenbare Wetterphänomene peitschten über die Provinzen Tamriels. In Morrowind spuckte der Rote Berg Feuer und erbebte, Erdbeben erschütterten Himmelsrand und gewaltige Stürme verwüsteten die Küstenlinien von Elsweyr und Valenwald. Das Sternbild der Schlange erschien wieder am Himmel, so groß, dass es alle anderen Sternbilder zugleich zu bedrohen schien.

Praktisch von allen unbemerkt, wurde Nirn, die Welt der Sterblichen, aus der Struktur des Multiversums gelöst und immer näher an Kalthafen, die verdorbene Ebene des daedrischen Fürsten der Herrschaft und Versklavung, Molag Bal, im Reich des Vergessens, gezogen. Diese Ebenenverschmelzung, ein Prozess durch den beide Welten langsam eins werden, bedroht nun die Existenz aller Völker Tamriels.

Eruptionen aus Dunkelheit, durch welche man direkt von Tamriel nach Kalthafen schreiten könnte, erschienen in Nirn, und es wurden immer mehr. Nirn wird seitdem von Dunklen Ankern, mächtigen und magischen Objekten, die in Tamriels Oberfläche geschlagen wurden, langsam immer näher an Kalthafen herangezogen. Jeder Tote in Tamriel schwächt die Barrieren zwischen den Welten. Durch die wütenden Kriege überall auf dem Kontinent wird die Ebenenverschmelzung nur noch beschleunigt, und der Plan des daedrischen Fürsten droht sich zu verwirklichen.

Die Kaiserstadt, und damit der Thron Tamriels, wird von Molag Bals Getreuen kontrolliert. Nekromantie wurde im Kaiserreich für legal erklärt und die Arkane Universität, einst Sitz der Magiergilde, wurde den Nekromanten des Wurmkultes überlassen.

Das Dolchsturz-Bündnis wird durch einen Aufruhr der Untoten erschüttert, Valenwald und Elsweyr werden angegriffen und schließen eine Allianz mit Sommersend, und im Norden entsteht ein unerwarteter Pakt zwischen Schwarzmarsch, Morrowind und Himmelsrand. Die drei Allianzen erheben die Waffen gegen das Kaiserreich, aber auch gegeneinander, und versuchen, die Kontrolle über die Kaiserstadt und den Weißgoldturm zu erlangen. (Quelle)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Elder Scrolls Online: Details zur Geschichte und den Allianzen"

ICh find ja solche Geschichten immer ganz nett 🙂