ESO - E3-Gameplay-TrailerLetzte Woche hat ZeniMax angekündigt, dass The Elder Scrolls Online mit klassischem Abo-Modell erscheinen werde. Um den Titel auf der Xbox One online spielen zu können, werden nach aktuellem Stand zusätzlich zu den monatlichen Gebühren für das Spiel selbst auch noch die Kosten für eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft fällig. Die Entwickler stehen hier allerdings in Verhandlungen mit Microsoft.

Wie Lead Gameplay Designer Nick Konkle und Bethesdas VP of PR and Marketing Pete Hines im Gespräch mit dem offizielle Xbox-Magazin betonten, versuche man derzeit, Microsoft davon zu überzeugen, ESO auch für Nicht-Gold-Mitglieder verfügbar zu machen.

Allerdings erinnerte Hines im Gespräch auch daran, dass es sich bei der Gold-Mitgliedschaft um einen Service handele, der sich nicht spezifisch auf einen Titel beziehe. „Wir glauben, dass viele Leute die Gebühren derzeit nicht bezahlen, um einen bestimmten Titel zu spielen, sondern um alle Titel online zu spielen“, so Hines.

Nichtsdestotrotz versuche man derzeit mit Microsoft abzuklären, ob es eine andere Möglichkeit für die Spieler gebe, die nur The Elder Scrolls Online spielen und dafür nicht für eine zusätzliche Xbox Live Gold-Mitgliedschaft bezahlen wollen. Die aktuelle Antwort sei, dass es aktuell eben so funktionieren würde, allerdings werde man die Sache weiter vorantreiben und sehen, was man erreichen könne.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche