Die Spekulationen um das Bezahl-Modell von The Elder Scrolls Online haben ein Ende! Wie Game Director Matt Firor in einem Interview bestätigt hat, wird ZeniMax bei ESO auf ein klassisches Abo-Modell setzen! Wie bereits von anderen MMOs bekannt, werden die ersten 30 Tage Spielzeit im Kaufpreis des Spiels enthalten sein, danach fallen dann monatliche Gebühren an.

ESO kommt mit Abo-Modell

Wie Firor im Interview mit GameStar erläutert, erschaffen die Entwickler mit ESO ein MMO, das Spielern die Freiheit bietet, sowohl alleine als auch mit Freunden so lange zu spielen, wie man wolle. Weiterhin biete man ein Spiel mit stimmigen Inhalten, das bereits zu Beginn Hunderte Stunden von Spielspaß sowie einen erstklassigen Kundensupport bieten.

Eine monatliche Grundgebühr erlaube es, den wartenden Spielern genau dieses Spielerlebnis zu bieten. Jedes andere Modell hätte für die Entwickler bedeutet, Kompromisse und Änderungen vorzunehmen, zu was man schlicht und einfach nicht bereit gewesen sei.

Kosten und regelmäßig neue Inhalte

Die Kosten pro Monat werden sich auf 12,99 € belaufen, wobei es laut Firor sicherlich einen Rabatt geben soll, wenn man mehrere Monate Spielzeit auf einmal erwirbt. Für die Bezahlung sollen Game Time Cards sowie eine Reihe weiterer Zahlungsmethoden angeboten werden.

Im Gegenzug will ZeniMax ESO regelmäßig mit neuen Inhalten versorgen. Firor zufolge ist derzeit geplant, alle 4-6 Wochen weiteren Content zu veröffentlichen. Aktuell werde bereits an neuen Quest-Reihen, Fertigkeiten, Regionen und Dungeons gearbeitet, die nach dem Release veröffentlicht werden sollen.

ESO mit Abo-Modell – Was hältst du davon?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche