Mit dem kommenden Online-Rollenspiel The Division will der französische Entwickler und Publisher Ubisoft hoch hinaus. Wie David Polfeldt, der bei Ubisoft Massive als Managing Director seine Brötchen verdient, kürzlich in einem aktuellen Interview verriet, dürfen die Fans einen Titel erwarten, der bei den Wertungen nicht weniger als 90 Prozent erreichen wird.

Gegenüber dem Online-Magazin Examiner sagte Polfeldt: „Manchmal glaube ich, dass wir eine sehr engstirnige Gruppe von Menschen sind. Wenn ich das sage, dann meine ich damit, dass die meisten Leute, die wir einstellen, aus verschiedenen Gründen daran interessiert sind, ihre Sache gut zu machen und eine hohe Qualität zu erreichen. Wenn wir etwas machen dann wollen wir, dass es großartig ist und das ist eine Leidenschaft, die wir alle miteinander teilen.

“Ich denke wirklich, dass man uns niemals um ein Spiel bieten und sagen könnte, dass 70 Prozent bei Metacritic genug wären, um ein gutes Geschäft zu machen. Ich denke da gibt es niemanden bei Massive, der davon beeindruckt wäre. Wir sind ausschließlich daran interessiert, eine 90 oder höher zu erreichen.

“Das ist von Anfang an unser Ziel gewesen und das ist es immer noch. Wenn ich also engstirnig sage, dann meine ich damit unser Ziel, das wir schon immer hatten. Es ist interessant zu versuchen, so etwas jetzt zu erreichen, wo wir so zusagen auf der größten Bühne im hellsten Rampenlicht stehen. Das ist hart für andere Leute, die Spiele produzieren, die gerade mal so gut sind. Wir aber wollen unbedingt mit den Besten konkurrieren”, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Division: „Wir wollen unbedingt mit den Besten konkurrieren“ – Managing Director David Polfeldt im Interview"

Ich lobe mir ja eine Einstellung in der man alles gibt, aber Metacritic ist halt nicht alles und von vielen merkwürdigen Faktoren abhängig. Aber Massiv ist ja auch eine gute Firma ich mache mir da weniger Sorgen. 🙂