Während die meisten Entwickler und Publisher auf den diesjährigen Video Game Awards in Los Angeles ihre Spiele vorstellten, nutzte Ubisoft die Veranstaltung dazu, um den grafischen Motor hinter dem eigentlichen Spiel zu präsentieren. Die Rede ist von der neuen “Snowdrop Engine”, die dem kommenden Online-Rollenspiel The Division einen enormen Grad an Realismus verleiht.

Mit der “Snowdrop Engine” hat Ubisoft eine eindrucksvolle Technologie erschaffen, die es mühelos mit der aktuellen Konkurrenz aus dem Hause Crytek oder Epic aufnehmen kann. Diese bietet neben dynamischen Tag- und Nachtzyklen auch eindrucksvolle Licht- und Schatteneffekte und kann auch mit beeindruckender Physik und schicken Partikel-Effekten punkten.

Das optische Highlight ist aber sicherlich das dynamische Wetter-System, welches bei warmen Temperaturen auch schon mal den Schnee schmelzen und den Boden matschig werden lässt. Im Folgenden kannst du selbst die grafischen Vorzüge der “Snowdrop Engine” bewundern. Viel Spaß!

VGX 2013: Tom Clancy's The Division


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Division: Vorzüge der “Snowdrop Engine” im VGX-Video vorgestellt"

Sieht echt schick aus, muss mal schauen ob dafür vielleicht eine neue Graka fällig wird. aber bis ende nächsten Jahres habe ich da ja noch eh Zeit.^^