Nachdem wir bereits ein paar interessante Details zu den Gefahren und den taktischen Möglichkeiten im kommenden MMO-Third-Person-Shooter Tom Clancy’s The Division erfahren haben, sind vor Kurzem nun auch ein paar Infos zu den NSCs im Spiel aufgetaucht.

Wie die Macher kürzlich im Zuge einer “Frage und Antwort”-Runde verraten haben, werden die Zivilisten mehr als nur einfache Statisten im Spiel sein. „Die Zivilisten sind in dem Spiel wirklich sehr wichtig, nicht nur um die Welt noch realer und umfassender zu machen, sondern auch als eine ständige Erinnerung daran, für was und für wenn man kämpft“, so die Macher.

Im Spiel werden die Zivilisten versuchen, die Krise zu überleben und auch ihre Verwandten und Freunde, die in dem ganzen Chaos von der Bildfläche verschwanden, zu finden. Bisher ist sich das Entwicklerteam selbst noch nicht sicher, wie der Spieler mit den zivilen Überlebenden im Spiel interagieren wird. Es ist möglich, dass man bestimmte Aufgaben von ihnen erhält oder auch versuchen muss, sie von dem Virus, das die gesamte Stadt verseuchte, zu heilen.

Auch der Tag- und Nachtzyklus im Spiel könnte sich auf das Verhalten der Zivilisten auswirken. So könnte es schwieriger sein, diese bei Nacht aufzuspüren und auch die Gefahr für sie könnte nach Sonnenuntergang höher sein als am Tage. Weiter ins Detail gingen die Macher nicht. Sobald es zu dem Thema mehr zu berichten gibt, wirst du es bei uns erfahren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche