Im Zuge eines umfangreichen Interviews hat der Ubisoft Game Director Ryan Barnard ein wenig über das kommende Online-Rollenspiel The Division, sowie die Möglichkeiten, die sich mit der neuen Grafik-Engine “Snowdrop” ergeben, geplaudert. Dabei kam er unter anderem auch auf den Grad der Zerstörung, sowie das Deckungssystem im Spiel zu sprechen.

Wie der Macher gegenüber dem Online-Portal Computer and Videogames verriet, wird man in The Division nicht die komplette Welt in Schutt und Asche legen können. „Man wird nicht in der Lage sein, alles im Spiel zu zerstören. Das wäre zwar toll, aber produktionstechnisch nicht realisierbar”, erklärte der Entwickler.

Das Deckungssystem soll allerdings eine große Rolle in The Division spielen, weshalb man die Deckung auch zerstören können wird. „Wir sind ein Clancy-RPG, weshalb taktische Kämpfe wichtig sind und im Kern sind wir ein deckungsbasiertes Kampfspiel. Also werden alle Deckungen zerstörbar sein – von ein klein wenig bis hin zu der kompletten Zerstörung”, so Barnard.

The Division wird voraussichtlich noch dieses Jahr für PC, Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Einen konkreten Termin hat Ubisoft bisher noch nicht genannt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche