Wie Ubisoft im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bekanntgab, möchte man mit dem kommenden Online-Racer The Crew nicht weniger als ein World of Warcraft der Rennspiele auf den Markt bringen. Zwar wurde diese Aussage nicht präzisiert, allerdings hat man bereits in der Vergangenheit von dem Titel als eine Mischung aus Rennspiel und MMO gesprochen.

Wie Blizzards Genre-definierende World of Warcraft soll auch The Crew laut den Machern einen zentralen Handlungsstrang besitzen, dem man folgen kann. Das Spiel wird zudem auch soziale Komponenten enthalten.

Des Weiteren verfügt der Online-Racer über ein umfangreiches Rollenspiel-System, das die Spieler Bauteile sammeln lässt, mit denen die eigenen Fahrzeuge verbessert werden können, ähnlich, wie man auch die Ausrüstung in World of Warcraft sammelt, um seinen Charakter zu verbessern.

Nach Angaben von Ubisoft, die vor Kurzem auf der Promotion-Webseite Route 909 veröffentlicht wurden, hat die Entwicklung von The Crew insgesamt 6 Jahre verschlungen. Im Herbst dieses Jahres werden wir das fertige Ergebnis auf dem PC und den beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft selbst erleben können.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Crew: Soll laut Ubisoft das World of Warcraft der Rennspiele werden"

Erstens, mit solchen Aussagen sollte man gaaaanz vorsichtig sein. WoW ist nicht zu dem Spiel geworden weil sie das Vorher schon angesagt haben sondern weil sie wirklich drann gearbeitet haben.

Zweitens nicht jeder ist davon begeistert wenn jemand behauptet das Spiel wird das neue WoW. Denn auch wenn WoW viel gutes hat hat es leider auch viel schlechtes vorgebracht.

Eine zweischneidige Klinge der man sich hier bedient und die schnell nach hinten losgehen kann. 😉