Julian Gerighty, seines Zeichens Ubisofts Creative Director für das kommende Open World Rennspiel The Crew, hat sich im Rahmen eines Interviews zum Thema Online-Gaming geäußert. Wie Gerighty erklärte, seien die Spiele, die eine permanente Verbindung zum Internet voraussetzen, die Zukunft der Spielebranche und auch The Crew soll ein solcher Titel werden.

In einem Gespräch mit der Webseite Arabic Games sagte Gerighty: „Das hier ist eine Online-Welt, also wird man eine Internetverbindung benötigen, es ist eben ein MMO.”

Dass man bei The Crew eine permanente Verbindung mit dem Internet verlangt, sieht Gerighty nicht als Problem. Dies sei sowieso “die Zukunft”, so der Macher. “Es hat sich schließlich auch niemand beschwert, dass man ständig online sein muss, als Blizzard seinerzeit World of Warcraft ankündigte.”

Laut dem Creative Director müssen die Konsolen im Bezug auf Online-Gaming langsam zum PC aufschließen. “Steam, Always-Online – das ist großartig. Wir sollten uns mehr auf die Vorteile fokussieren, die es mit sich bringt, anstatt ständig zu denken, es handele sich nur um Maßnahmen gegen Software-Piraterie. Denn das ist nicht der Grund, weshalb wir das machen. Es geht uns wirklich um eine lebendige und atmende Welt.”

The Crew soll voraussichtlich Anfang 2014 für PC, Xbox One und die PlayStation 4 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Crew: “Always-Online-Spiele sind die Zukunft” – Creative Director Julian Gerighty im Interview"

Diesen und wirklich genau diesen Satz habe ich bei all den Online Spielen gehört die Entweder ein Flop wurden oder gewaltige Internet Probleme zum start hatten. Und eigentlich hätte ich gedacht das Ubisoft aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hätte. Naaj man vergisst so so schnell wenn die Dollarzeichen stimmen.