Elder Scrolls Online AyrennIn der letzten Fragerunde haben die Entwickler zahlreiche frische Infos zu den Gilden, daedrischen Fürsten und bekannten argonischen Persönlichkeiten in The Elder Scrolls Online enthüllt. Im zweiten Teil der “Fragt uns was ihr wollt”-Runde zum Thema “Allerlei” erfahren wir nun mehr über geheime Gruppierungen, fast vergessene, geheimnisvolle Rassen, den Kampf und andere Aspekte des Spiels.

Symbole, Rassen und Gruppierungen

In den früheren Fragerunden wurden die Bedeutungen der einzelnen Wappen des Ebenherz-Pakts von den Entwicklern erläutert. Nun erklären sie auch, was die Wappen der Aldmeri-Dominion repräsentieren. Das khajiitische Symbol repräsentiert die beiden Monde und die Pranken des Katzenvolks. Das bosmerische Symbol steht demnach für den Grünen Pakt.

Den legendären Schneeelfen, die auch in der aktuellen The Elder Scrolls: Skyrim Erweiterung “Dawnguard” in Erscheinung treten, wird man in The Elder Scrolls Online vorerst nicht begegnen können. Die Entwickler lassen allerdings durchblicken, dass es nicht dabei bleiben muss. Die Schneeelfen stellen in The Elder Scrolls eine nahezu vergessene Legende dar und ihre Rückentwicklung zu den wilden Falmer ist ein großes Geheimnis, das die Spieler eventuell irgendwann lüften werden…

Die Klingen, die in bisherigen Elder Scrolls-Spielen eine tragende Rolle spielten, werden in The Elder Scrolls Online noch nicht präsent sein, da sie schlicht noch nicht existieren. Dem Überbleibsel der Akaviri-Drachenwache, die die Kaiser beschützte, wird man allerdings bereits begegnen.

Die kaiserlichen Acht Göttlichen werden vor allem in Cyrodiil und einem Großteil des Dolchsturz-Bündnisses verehrt, in anderen Regionen schwankt die Bedeutung sowie die genaue „Besetzung“ der Acht von Kultur zu Kultur.

Interaktionen

In der aktuellen Fragerunde haben die Macher ein weiteres Mal bestätigt, dass alle NCSs in The Elder Scrolls Online vertont sein werden. Wer also nicht gerne große Textpassagen liest, wird es auch nicht müssen. Wer gerne tiefer in die Geschichte von The Elder Scrolls eintauchen möchte, wird dies in zahlreichen Büchern im Spiel tun können.

Im Verlauf des Spiels werden Tamriels Helden einige schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen, allerdings werden diese keinen Einfluss auf das Verhältnis des Spieler zu der eigenen Allianz haben. Stattdessen werden diese Entscheidungen die Geschichte vorantreiben und in einigen Fällen auch gewisse Konsequenzen mit sich bringen.

Inventarverwaltung

Auch zur Inventarverwaltung wurden einige Details offenbart. So wird das Inventar in The Elder Scrolls Online zwar auf einzelnen Plätzen basieren, für eine bessere Übersicht aber, ähnlich wie Skyrim oder Oblivion, als Liste dargestellt werden.

Verschiedene Arten von Gegenständen werden in entsprechende Reiter unterteilt und können nach Kategorien, wie Waffen, Rüstungen oder Wert, gefiltert werden. Weitere Filter, wie beispielsweise der Zeitpunkt, an dem der Gegenstand eingesammelt wurde, sind ebenfalls möglich. Auch das Entfernen von Gegenständen aus dem Inventar wollen die Macher so einfach wie möglich gestalten.

Klassen- und Waffenwahl

In The Elder Scrolls Online werden nicht nur die Träger der schweren Rüstung als Tanks hantieren können. Spieler mit leichten Rüstung, die ihr Leben steigern, sowie ihre Fähigkeiten entsprechend ausbauen, werden ebenfalls in der Lage sein, die Rolle eines defensiven Charakters zu übernehmen.

Wer einen reinen Heiler, statt einem Hybriden spielen möchte, wird es laut Entwicklern auch tun können. Das flexible Fähigkeiten-System erlaubt es jederzeit, Waffen, passive Boni sowie fünf aktive Fähigkeiten zu bestimmen, die man vor dem Kampf aus der Auswahl gelernter Fähigkeiten bestimmt. Mit der Zeit werden die Möglichkeiten umfangreicher, so dass man in der Lage sein wird, auf jede Situation angemessen zu reagieren.

Die Entwickler bestätigen auch, dass es möglich sein wird, beidhändig mit zwei verschiedenen Waffen gleichzeitig zu kämpfen. Auch zweihändige Waffen sowie Kombinationen aus Waffe und Schild sind selbstverständlich möglich. Spieler werden unterschiedliche Waffenzusammenstellungen ausrüsten und zwischen diesen wechseln können.

Den kompletten Artikel mit allen Fragen und Antworten kannst du auf der offiziellen Seite von The Elder Scrolls Online lesen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "The Elder Scrolls Online: Inventar, Waffen und Co. – Weitere „Fragt uns was ihr wollt -Runde veröffentlicht"

Endlich mal ein paar interessante Sachen, außer diese Fraktions-Fragen, die waren ja mal voll langweilig >.<

Interaktion: Klingt interessant, alles vertont werden muss es aber nicht, ich meine, man sehe bei SWTOR wohin es geführt hat, riesen Zeit und Geldaufwand, ohne Nährwert im Endgame. Das sich die Gesichte verändern wird und man auch schwere Entscheidungen treffen muss, finde ich gut, war ja in GW2 auch so.

Inventar: Bitte, tut uns den gefallen und lasst es nicht wie ein Konsolen Inventar aussehen. Gerade in Obi und Skyrim hat ein das Inventar ja von der Bedienbarkeit angeschrien, ich bin ein Konsolen Port!!

Waffen: Schön das sie sich doch noch für 5 Fertigkeiten entschieden hatten. Drei waren zu wenig,meiner Meinung nach. Was ich mir wünschen würde wäre mehr Auswahl im Fernkampf Arsenal. Also sowas wie Bögen, Armbrüste, Wurfspeere, oder Schleudern :3