The Elder Scrolls Online - Die FraktionenIn der ersten “Fragt uns, was ihr wollt”-Runde zum Dolchsturz-Bündnis in The Elder Scrolls Online ging es vor zwei Wochen vorrangig um die Völker, die der Fraktion treu ergeben sind und die Regionen, die man als Anhänger des Paktes bereisen können wird. Nun äußerten sich die Entwickler von Zenimax zur Geschichte und den einzelnen Gruppen, auf die der Spieler innerhalb des Bündnisses treffen wird.

Ansprüche auf das Kaiserreich

Laut den Entwicklern wird auch die Fraktion der Reikmannen, die sich zwar aus Bretonen zusammensetzt, sich jedoch nicht als solche sieht, im Spiel ihren Platz bekommen. In The Elder Scrolls Online verbinden sich die Reikmannen mit den daedrischen Mächten und werden sowohl den Bretonen des Dolchsturz-Bündnisses als auch den Nord des Ebenherz-Pakts Schwierigkeiten bereiten.

Eines der Ziele des Dolchsturz-Bündnisses ist, wie die Macher erklären, der freie Handel in Tamriel – weshalb sie auch eine Vormachtstellung in Cyrodiil anstreben. Dies ergibt durchaus Sinn, da die Bretonen, wie auch der Fragesteller erwähnt, im allgemein als gerissene Händler bekannt sind und auch der Großkönig Emeric, selbst ein Bretone, ein Handelsfürst ist. Mit der Eroberung des Kaiserreiches könnte das Dolchsturz-Bündnis auch die Kontrolle über den gesamten Handel in Tamriel in die eigenen Hände bekommen.

The Elder Scrolls Online - Viking

Andere Fraktionen haben eigene Gründe, warum sie den Rubinthron für sich beanspruchen…

Völker, Bündnisse und Konflikte

Im Verlauf des Fragerunde wird auch der Grund, weshalb die bretonische Stadt Dolchsturz im Namen des Bündnisses enthalten ist, aufgeklärt. Dies geht auf die Vereinbarung des gegenseitigen Beistands zwischen den bretonischen Königen zurück. Die Vereinbarung wurde nach dem Sieg des jungen Emeric von Kamberland über Durcorachs Horde Reikmannen bei der Schlacht vor Dolchsturz unterzeichnet.

Die königstreuen Rothwardonen folgen auch in Hammerfell ihrer Tradition und verehren die alten Götter von Yokuda, was vor allem auch die aktive Präsenz der Priester, darunter Tu’whacca, Zeht und Ruptga unterstreicht.

The Elder Scrolls Online - Allianzen

Auch zwischen den Königstreuen und den Ahnherren herrscht eine angespannte Situation…

Trotz der nun herrschenden Allianz zwischen den Bretonen, Rothwardonen und Orsimer, wird es laut den Entwicklern dennoch vereinzelt einige Dialoge und Situationen im Spiel geben, die auf die alten Konflikte zwischen Orsimer und den anderen beiden Völkern der Fraktion hinweisen. Seitens der Entwickler wird auch von einer stellenweise offenen Feindschaft gesprochen.

A propos Konflikte: Auch zwischen den Königstreuen und den Ahnherren werden einige Spannungen im Spiel herrschen, allerdings werden diese Aufgrund der von Außen drohenden Gefahr vorerst beiseite geschoben, um dem gemeinsamen Feind Herr zu werden.

In The Elder Scrolls Online werden offenbar die Untoten eine der größeren Bedrohungen in sämtlichen Teilen Tamriels darstellen. Der daedrische Prinz Malog Bals, der auch als Vater der Vampire berüchtigt ist, wird im Spiel die größte Bedrohung für die drei Bündnisse darstellen.

Eine Menge Bücher im Spiel

Für alle, die bereits befürchtet haben, dass The Elder Scrolls Online aufgrund des Genrewechsels keine Bücher mehr im Spiel aufweisen wird, welche in vergangenen Elder Scrolls-Spielen stets eine nette Geschichte bereithielten, kann beruhigt aufatmen. Wie die Entwickler versichern, wird The Elder Scrolls Online mehr Bücher als die bisherigen Spiele der Reihe beinhalten. Sofern es chronologisch sinnvoll ist, werden auch einige bereits bekannte Geschichten vorkommen.

Ein mysteriöser Schurke

Zum Schluss gehen die Entwickler noch auf die Frage ein, warum ausgerechnet ein Schurke und kein Magier, wofür die Bretonen eigentlich „berüchtigt sind“, das Dolchsturz-Bündnis auf diversen Bildern repräsentiert. Hier verraten die Entwickler nur, dass es sich tatsächlich um einen Schurken handelt und versprechen, dass bald mehr Informationen über ihn verfügbar sein werden.

The Elder Scrolls Online - Schurke

Über die Rolle dieses Schurken hüllen sich die Entwickler noch in Schweigen…

Mit der zweiten “Fragt uns, was ihr wollt”-Runde zum Dolchsturz-Bündnis, sind die Fragen zu den einzelnen Fraktionen durch. In rund zwei Wochen wird die nächste Fragerunde eingeleitet. Worum es dort gehen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Sobald mehr Details dazu erscheinen, werden wir natürlich darüber berichten.

Die komplette Fragerunde kannst du dir im Original auf der offiziellen Seite von The Elder Scrolls Online durchlesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche