Nachdem Namco Bandai Games im Zuge der diesjährigen Comic-Con in San Diego bereits die lange Version des im Vorfeld präsentierten Trailers zeigte und damit auch schon mal ein paar Story-Details enthüllte, hat sich auch der Serien-Schöpfer Katsuhiro Harada während des Comic-Con-Panel weitere interessante Details zu dem kommenden Titel entlocken lassen.

Wie wir bereits durch den gezeigten Trailer wissen, wird die Geschichte um den Heihachi-Clan in Tekken 7 zu einem Ende geführt. Dabei sollen die offenen Fragen über den Tod von Kazuyas Mutter und seines Sohnes Jin Kazama geklärt werden. Auch das Geheimnis hinter Devil Jin und dem Pakt Kazuyas mit dem Teufel wird gelüftet.

Wie Harada im Zuge der Präsentation verriet, wird sich für das Intro des Spiels der Director Shinji Aramaki verantwortlich zeichnen. Seine bisherige Arbeit können die Fans unter anderem in den beiden Manga-Serien “Appleseed” und “Captain Harlock”, der Anime-Serie Halo Legends sowie dem Animationsfilm Tekken: Blood Vengeance bestaunen.

In das Design der Charaktere werden dieses Mal laut Harada neben dem Entwicklerteam auch sieben Gast-Künstler involviert sein, darunter etwa Mari Shimazaki (Bayonetta), Yusuke Kozaki (Fire Emblem Awakening, No More Heroes), Ninnin (Duel Masters, Cardfight!! Vanguard) und Kenichiro Yoshimura (Max Anarchy/Anarchy Reigns).

In Bezug auf die Spielmechaniken ließ sich Harada noch nichts Konkretes entlocken. “Wir sind immer noch dabei, die grundlegenden Spielsysteme auszuarbeiten und zu polieren”, so der Macher. Ein Detail verriet er aber dann dennoch. Demnach wird das Spiel nur reine “Eins gegen Eins”-Kämpfe bieten. Team-Duelle, wie man diese aus der Tekken Tag Tournament-Reihe kennt, wird es in Tekken 7 leider nicht geben.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!