Eigentlich hatte Namco Bandai Games noch gar nicht vor, den Fans einen neuen Ableger der Tekken-Serie zu präsentieren, doch nachdem bei AOL ein IGN-Video auftauchte, in dem der Titel bereits bestätigt wurde, blieb dem Namco Produzenten Katsuhiro Harada gar nichts anderes übrig, als Tekken 7 offiziell zu machen und fix einen erste Trailer zu dem Titel zu basteln.

Diesen hat der Macher laut eigener Aussage schnell im Hotelzimmer zusammengeschnitten, um etwas vorzeigen zu können. Er bat die Fans zudem scherzhaft, etwas mehr Begeisterung für den Trailer zu zeigen, so dass es ihm leichter fällt, den Vorfall der Leitung von Namco Bandai zu erklären, sobald er wieder zurück in Japan ist.

Harada hat auch bereits einen Verdacht, wer hinter dem Leak stecken könnte. “Der erste Gedanke, der mir gleich durch den Kopf schoss war: ‘Das muss Ono gewesen sein!’”, witzelt der Produzent und meint damit seinen Rivalen und Street Fighter-Produzenten Yoshinori Ono.

In dem besagten Trailer bekommen wir eine Frau zu sehen, die in einem Tempel sitzt und offenbar mit Kazuya Mishima darüber redet, seinen Vater, Heihachi Mishima zu vernichten. Der Trailer endet mit den Worten “Heihachi und Kazumi” und verspricht weitere Infos auf der bevorstehenden Comic-Con in San Diego.

Zu den Plattformen äußerte man sich bisher noch nicht, aktuell geht man jedoch davon aus, dass der Titel für die beiden Next Generation-Konsolen erscheint. In dem vorher geleakten IGN-Video sagte Harada, dass Tekken 7 auf Epics Unreal Engine 4 basieren wird und das man den Titel somit praktisch auf jeder Plattform realisieren kann. Eine Umsetzung für den PC wäre also ebenfalls möglich. Nächste Woche wissen wir mehr. Und nun viel Spaß mit dem Trailer!

アーケード「鉄拳7」トレイラー 日本版


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!