Fans japanischer Rollenspiele haben es hierzulande oft nicht einfach. Manchmal erscheinen die begehrten Titel entweder gar nicht oder erst viel später, wenn bereits die Fortsetzung ansteht. So auch bei Tales of Xillia 2. In Japan kam der Titel bereits letztes Jahr auf den Markt. Nun wurde auch eine Version für den Westen angekündigt. Diese soll nächstes Jahr in Europa und Nordamerika erscheinen.

Release 2014 und Bonusgegenstände

Aktuell warten die Spieler nach wie vor auf den ersten Teil der Rollenspiel-Saga. Dieser wurde bereits im Jahre 2011 in Japan veröffentlicht und soll in Europa am 6. August dieses Jahres exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen.

Die Fortsetzung Tales of Xillia 2 ist ebenfalls bereits seit 2012 im Land der aufgehenden Sonne erhältlich. Nun kündigte Namco Bandai Games Europe im Rahmen einer Sonderveranstaltung der Japan Expo am vergangenen Wochenende den Nachfolger für den Westen offiziell für das nächste Jahr an.

Spieler, die einen Speicherstand aus Tales of Graces oder Tales of Xillia besitzen, werden in Tales of Xillia 2 mit exklusiven Bonusgegenständen belohnt.

Neuer Protagonist und Rückkehr der alten Charaktere

Die Macher versprechen eine wendungsreiche Geschichte, die sich je nach Entscheidungen des Spielers auf unterschiedliche Weise entfaltet. Diese ist nach dem Vorgänger angesiedelt und wird mit “Ludger Kresnik” einen neuen Protagonisten einführen.

Der junge Ludger ist ein leidenschaftlicher Koch und lebt zusammen mit seinem älteren Bruder und der Katze Rollo. Als er sich eines Tages zu seinem ersten Arbeitstag in einer örtlichen Cafeteria aufmacht, begegnet er einem jungen Mädchen namens Elle Marta. Die beiden werden in einen Unfall verwickelt, der schon bald ihre Leben für immer verändert.

Im Verlauf der Handlung wird Ludger auch auf einige Charaktere aus dem Vorgänger, wie Jude oder Milla, treffen.

Weiterentwickeltes Kampfsystem

Das Kampfsystem wird als eine konsequente Weiterentwicklung aus dem Vorgänger beschrieben. Der Spieler ist nun in der Lage, im Kampf in Echtzeit zwischen Ludgers Waffen (Doppelklingen, Hammer und Doppelpistolen) zu wechseln, was schnelle strategische Manöver auf dem Schlachtfeld erlaubt.

Mit dem neuen Cross Dual Raid Linear Motion Battle System können beliebige aktive Charaktere als Unterstützung bei der Ausführung von Spezialmanövern (im Spiel Artes genannt) verknüpft werden. Durch die Tatsache, dass jedes Gruppenmitglied über jeweils eigene Unterstützungseigenschaften verfügt, die in verschiedenen Artes enden, kann der Spieler flexibel auf unterschiedliche Kampfsituationen reagieren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Tales of Xillia 2: Fortsetzung des japanischen Rollenspiels erscheint 2014 auch im Westen"

Ich ähm, äh! Also ich verkaufe mich hier sicherlich nicht als Asia experte was Spiele anbelangt noch bin ich jetzt unwissend. Aber von dem Spiel habe ich noch nichts gehört.^^