Ouya

Ouya: “Es ist unvermeidlich, dass führende Publisher auf Ouya aufmerksam werden” – CEO Julie Uhrman im Interview

Ouya-CEO Julie Uhrman hat sich im Rahmen eines Interviews zur Zukunft der kleinen Android-Konsole geäußert. Laut Uhrman sei es unvermeidlich, dass führende Publisher wie Electronic Arts oder Activision auf lange Sicht auf das 119 Euro günstige Gerät aufmerksam werden. Allerdings sollte man keine Blockbuster wie GTA 5 oder Call of Duty: Ghosts für die Ouya erwarten.

Ouya 2.0: Überarbeitete Version der Android-Konsole für 2014 angekündigt

Obwohl die kleine Android-Konsole Ouya auf dem europäischen Markt noch gar nicht erhältlich ist, soll bereits im kommenden Jahr eine überarbeitete Version des Gerätes das Licht der Welt erblicken. Diese wird auf den Namen Ouya 2.0 hören und unter anderem Verbesserungen am Controller, basierend auf dem bisherigen Feedback der Käufer, enthalten.

Ouya: Gutschein für unzufriedene Unterstützer der Android-Konsole

Der holprige Start der kleinen Android-Konsole Ouya hat offenbar einige der Unterstützer verärgert. Obwohl diese zugesichert bekamen, dass sie ihre Konsole noch vor dem offiziellen Release in den Händen halten würden, haben manche zahlungswillige Fans das Gerät erst erhalten, als dieses bereits in den Regalen stand. Nun gibt es Entschädigungen seitens des Herstellers.

Ouya: Rund 73 Prozent der Konsolenbesitzer haben noch kein Spiel gekauft

Wie Julie Uhrman, Chief Executive Officer von Ouya, im Ramen eines Interviews verriet, haben bisher nur rund 27 Prozent der Ouya-Käufer Spiele für die Android-Konsole erworben. Das bedeutet wiederum, das 73 Prozent der Käufer bisher keinen einzigen Titel aus dem Online-Shop gekauft haben und stattdessen lieber auf das Free2Play-Angebot der Spielkonsole zurückgreifen.

Ouya: Verkaufszahlen für eine neue Konsole laut Analyst zu schwach

Aktuellen Berichten zufolge scheinen sich die Verkaufszahlen der Kickstarter-finanzierten Android-Konsole Ouya stark in Grenzen zu halten. Wurde das Gerät noch im vergangenen Jahr größtenteils umjubelt und mit Spannung erwartet, können die aktuellen Verkaufszahlen aus dem Einzelhandel laut dem Analysten Liam Callahan nicht wirklich überzeugen.

Ouya: Release der Android-Konsole auf den 25.06.2013 verschoben

Die Markteinführung der im August vergangenen Jahres über Kickstarter finanzierten Android-Konsole Ouya wird nicht wie geplant am 4. Juni 2013 stattfinden. Wie der Hersteller OUYA Inc. vor Kurzem bekanntgab, wird sich der Start um rund drei Wochen auf den 25. Juni 2013 verschieben. Das soll dem Unternehmen genug Zeit verschaffen, mehr Einheiten zu produzieren.

Ouya: Android-Konsole mit über 10.000 registrierten Entwickler

In einer offiziellen Stellungnahme gab Kellee Santiago, ihres Zeichens Head of Developer Relations, jüngst die Zahlen der für die Open Source-Konsole Ouya registrierten Entwickler bekannt. Über 10.000 von ihnen sollen laut Santiago aktuell an eigenen Projekten werkeln. Konkrete Namen der Studios wurden zwar vorerst nicht genannt, sollen aber in den kommenden Wochen noch bekanntgegeben werden.

Ouya: US-Verkaufsstart der Android-Konsole auf den 04.06.2013 datiert

Die Android-Konsole Ouya wird am 4. Juni 2013, also in rund zwei Monaten, in den Vereinigten Staaten erscheinen. Fans, die die Konsole bereits bei der Kickstarter-Kampagne mit einem Beitrag unterstützten, sollen demnächst mit einem 99,99 US-Dollar teuren Mini-Konsolen-Exemplar beliefert werden. Auch der Preis für den Ouya Controller in der USA ist mittlerweile bekannt.

Ouya: Android-Konsole bei Amazon gelistet – Launch mit über 481 Spielen?

Laut einer Twitter-Meldung wurde die kleine Android-Konsole Ouya nun auch in das Verkaufssortiment von Amazon Deutschland aufgenommen. Eine Vorbestellung ist allerdings noch nicht möglich. Im offiziellen Forum haben einige Fans außerdem die Anzahl der Spiele, die zum Launch der Konsole verfügbar sein sollen, ausgerechnet und mehr als 481 Titel gezählt.

Ouya: Kickstarter-Aktion nähert sich dem Ende – Fast 8 Millionen Dollar gesammelt

Bereits mehrfach berichteten wir über die kommende Android-Konsole Ouya, die auf Free2Play-Games und Crowdfunding setzt. Die Aktion auf Kickstarter nähert sich nun langsam aber sicher dem Ende, zusammengekommen sind mittlerweile fast 8 Millionen Dollar. Neuigkeiten veröffentlichte der Entwickler mittlerweile u.a. zu von Ouya unterstützen Spielen und der Möglichkeit, mit vier Controllern zu spielen!