Star Wars Jedi BotschafterAuch in dieser Woche beantworteten die Entwickler von Star Wars: The Old Republic im Rahmen der jüngst gestarteten wöchentlichen Frage-und-Antwort-Runde wieder Fragen aus der Community. Informationen gab es dabei u.a. zu serverweiten Events, Handy-Apps und absetzbaren Kapuzen.

Auf die Frage, ob es in SWTOR serverweite Events und besondere kurzfristige Questreihen geben werde, antwortete Lead Writer Daniel Erickson mit einem klaren Ja. Die Spieler könnten davon ausgehen, dass solche Events nicht nur gut ins Setting passen sondern auch einiges an Entdeckerlust fordern werden. Einen genauen Zeitpunkt für die Einführung solcher Events nannte Erickson zwar nicht, er betonte jedoch, dass man sie schon bald erwarten könne.

Auch Handy-Apps scheint das Team ins Auge gefasst zu haben. Auf die Frage, ob solche Apps für das Spiel geplant seien, z.B. um damit seine Gefährten auf Missionen zu schicken, wenn man offline ist, erklärte Damion Schubert, man könne sagen, dass er immer davon geträumt habe und man fast meinen könne, das Crew-System sei mit diesen Hintergedanken geplant worden. Zum Glück würden manche Träume wahr werden, er könne jedoch aktuell noch keine Zeitangaben machen, da es sich dabei um ein sehr aufwendiges Projekt handele.

Gearbeitet wird jedoch nicht nur an serverweiten Events und Handy-Apps, sondern auch an der Möglichkeit, als Machtnutzer die Kapuze auf- und absetzen zu können. Laut Damion Schubert wird dieses Feature nicht mit Patch 1.2 kommen sondern voraussichtlich mit einem darauffolgenden größeren Patch Einzug halten. Zudem betonte er, die Option werde es auch für machtnutzende Gefährten geben. Alle Fragen und Antworten findest du im Community-Blog von SWTOR oder direkt hier:

DarthBelkar: Wird es serverweite Events und besondere kurzfristige Questreihen geben?

Daniel Erickson: Ja! Ihr könnt davon ausgehen, dass solche Events nicht nur gut in das Setting passen werden, sondern auch einiges an Entdeckerlust erfordern werden, und dass es dafür besondere Belohnungen geben wird, die nach den Events nicht mehr erhältlich sein werden. Und ihr könnt sie bald erwarten!

Darthinfimus: Wird es eine /roll oder /random –Funktion für den Master Loot-Modus geben?

Damion Schubert: Würfelfreunde dieser Welt, freut euch! /roll ist bereits auf unseren internen Entwicklungsservern implementiert, und wird in den nächsten Wochen veröffentlicht werden (mit einem unserer wöchentlichen Patches).

Relayinabox: Wird es möglich sein, die Kopfbedeckung des Gefährten an- und auszuschalten?

Damion Schubert: Auch das ist geplant. Es wird noch nicht mit Patch 1.2 kommen, aber ist in Arbeit.

NiklasWB: Wann wird es möglich sein, dass Machtnutzer ihre Kapuzen auf- und absetzen können?

Damion Schubert: Dieses Feature ist derzeit in Arbeit. Es wird nicht mit Patch 1.2 kommen, aber wohl mit dem darauf folgenden, größeren Patch. Und ja, es wird diese Option auch für eure machtnutzenden Gefährten geben!

ehlnofey: Wird es Änderungen am Galaktischen Handelsnetzwerk geben, und wenn ja, wann ist mit diesen zu rechnen?

Damion Schubert: Wir wissen das unser Galaktisches Handelsnetz noch viel Liebe braucht, und arbeiten derzeit an Verbesserungen. Neuigkeiten dazu wird es in Zukunft an gewohnter Stelle geben.

GnovaD: Gibt es Pläne für Handy-Apps für das Spiel? Wird es zum Beispiel Apps geben, mit denen man seine Gefährten während man offline ist, auf Missionen schicken kann?

Damion Schubert: Sagen wir einfach, dass ich immer davon geträumt habe – man könnte fast meinen unser Crew-Design wäre mit solchen Plänen im Kopf entwickelt, oder? Zum Glück werden manche Träume wahr. Die schlechte Nachricht ist, dass ich noch keine Zeitangaben machen kann, da es sich um ein technisch sehr aufwändiges Projekt handelt.

Bobonar: Wird es möglich sein Modifikationen aus den PvP-Endgame-Sets herauszunehmen, und in andere Sets die mir optisch besser gefallen einzubauen?

Emmanuel Lusinchi: Ja, der Set-Bonus wird über die Armierungen vergeben werden, die wie normale Modifikationen funktionieren, aber nur in bestimmten Gegenständen verwendet werden können. Der Set-Bonus eines Helms wird also auf einen anderem Helm übertragen werden können, und der Set-Bonus auf einem Brustteil kann auf ein anderes Brustteil übertragen werden.

HollowPoint: Viele in der Community wünschen sich Sprechblasen für den Chat, und zwar am besten mit einer Option sie an- oder auszuschalten. Ist so ein System in Arbeit? Und wenn ja, wann können wir damit rechnen?

Damion Schubert: Das steht definitive auf unserer Liste. Wir haben auch in unserem Dev-Team viele Rollenspieler, und Sprechblasen waren uns immer sehr wichtig. Wir hatten in der Beta bereits Sprechblasen, aber leider konnte unser damaliges System zu schweren Performance-Problemen in Situationen wie Kriegsgebieten oder auf der Flotte führen. Sie werden bald kommen, aber derzeit ist die oberste Priorität für unser GUI-Team das anpassbare Interface. Sobald das veröffentlicht wurde, können wir uns genauere Gedanken über den Zeitplan für Sprechblasen machen. Und ja, wann auch immer sie kommen werden, es wird eine an- oder ausschaltbare Option sein, für alle diejenigen die keine Sprechblasen möchten.

RuQu: Könnt ihr uns die Design-Philosophie hinter den Heilerklassen erklären? Kommando und Schurke passen ihre AoE-Heilung aufgrund der Gruppengröße nicht an. Sind diese Klassen nicht dafür gedacht, in einem Raid die Heilerrolle ausfüllen zu können? Schurken können sehr effizient sein, aber haben keine Mittel für kurzfristige Burst-Heilung. Was ist also die geplante Rolle für die Heilerklassen, und ist es so gedacht, dass jede Kombination in Operationen funktionieren kann, oder geht ihr von einer bestimmten Mischung aus?

Georg Zoeller: Unsere Politik ist, dass jede komplett auf Heilung gespeccte Klasse in jeder Form von Content nutzbar sein sollte, was derzeit sogar in 16er Operationen der Fall ist. Unsere internen Tester hatten keine Probleme damit sämtlichen Content zu bestehen, und zwar mit jeder Heilerklasse. Auch unsere Daten von den Liveservern zeigen, dass Operationen auf sämtlichen Schwierigkeitsgraden erfolgreich mit Schurken und Kommandos als Heilern absolviert werden. Es ist durchaus so gedacht, dass verschiedene Bosse bestimmte Heilertypen vor größere Herausforderungen stellen können (z. B. durch Bewegungsanforderungen), aber alles in allem kann jede Heilerklasse sich durch jede Operation und jeden Flashpoint heilen (sowohl bereits veröffentliche, als auch zukünftige).

Was deine Frage zur AoE-Heilung vom Schurken und vom Kommando betrifft, musst du bedenken, dass sich bei keiner Klasse die Heilung an die Größe der Gruppe anpasst. Auch die stärksten Heilungsfähigkeiten im Spiel (Wunderheilung/ Widerbelebung) heilen bis zu 8 Spieler, aber verändern ihre Heilleistung nicht je nach Größe der Gruppe. Diese Fähigkeiten sind sehr teuer, haben eine Aktivierungszeit, und erfordern dass der Nutzer für 10 Sekunden an einer Stelle steht, um den vollen Effekt zu erhalten. Wir planen allerdings die Heilung des Söldners sowie des Kommandos in unserem nächsten großen Spielupdate 1.2 zu verbessern, indem wir die maximale Anzahl der Ziele für Kolto-Bombe und Kolto-Rakete erhöhen.

Auch der Aussage, dass Schurken nicht die Möglichkeit haben, kurzfristig eine Burst-Heilung zu wirken, können wir nicht zustimmen. Ein Schurke kann zum Beispiel indem er Oberhand verwendet, was er durch Unterwelt-Medizin oder Kolto-Injektion bekommt, instant Notfall-Medipack oder Operationssonde auslösen, wenn eine Burst-Heilung gebraucht wird. Trotzdem glauben wir, dass wir hier noch Spielraum für Verbesserungen haben (und in unserem kommenden Spiel-Update 1.2 wird es eine ganze Reihe dieser Verbesserungen geben). Zum Beispiel verändern wir die Fähigkeit Kolto-Wolke so, dass der Effekt in 1.2 als eine Art Notfall AoE-Heilung nach vorne hinaus wirkt.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass der Eindruck, dass eine bestimmte Klasse nicht so erstrebenswert ist, auch vom Eindruck abhängt, den man von anderen Klassen hat. Zum Beispiel übertreffen die Botschafter-/Inquisitor-Heiler im Moment die Heilleistung, die für sie vorgesehen ist, indem sie mehrere Heilungen mit dem selben Genesungsschub-/Machtbeugung-Buff verstärken. Mit 1.2 wird diese Möglichkeit entfernt werden.

Fu-bear: Könnt ihr die Mechanik hinter dem Spotten in SWTOR erklären? Die Tooltips sagen einfach nur, dass es den Gegner zwingt, für X Sekunden anzugreifen, aber ich habe auch Berichte gelesen, dass diese Fähigkeit scheinbar die Bedrohung/Aggro erhöht/ausgleicht wie von Spott in anderen MMOs gewohnt. Könnt ihr das klarstellen?

Georg Zoeller: Spott funktioniert auf zwei verschiedene Arten. Zum einen rückt man durch einen Spott sofort an die erste Stelle auf der Aggroliste. Zum anderen hat Spott den im Tooltip beschriebenen Effekt auf den Gegner, nämlich dass er während einer kurzen Zeit gezwungen wird, dich anzugreifen. Wenn du also keine weitere Aggro erzeugst (indem du zum Beispiel einfach rumstehst), wird der NSC dich für die Wirkungsdauer des Spotts gezwungenermaßen angreifen. Danach wird er wieder Ziele aufgrund ihrer Position auf der Aggroliste angreifen. Wenn nach deinem Spott ein anderer Spott gewirkt wird, dann zählt immer der letzte gewirkte Spott.

Bitte beachte, dass ich hier über die allgemeinen Aggro-/Spott-Regeln spreche – es gibt bestimmte Situationen im Spiel, vor allem bei einzigartigen Bosskämpfen, in denen die NSCs möglicherweise bewusst bestimmte Ziele ignorieren. In diesen Fällen werden ignorierte Ziele nicht in der Lage sein, Aggro aufzubauen, auch nicht mit einem Spott. Normalerweise weiß der Spieler aber durch Effekte in seiner Buff-Leiste, wann das der Fall ist – und wir arbeiten daran, die Sichtbarkeit der Buffleiste in der Zukunft zu verbessern.

Gladoss, titdiscus, Leoran: Was unternehmt ihr gegen Spieler die in Kriegsgebieten “afk” gehen, oder auch gegen Spieler die Kriegsgebiete verlassen? Wird solches Verhalten sanktioniert?

Gabe Amatangelo: Wir bestrafen solches Verhalten derzeit nicht. Es wird mit Patch 1.2 aber Änderungen an unserem Belohnungssystem für Kriegsgebiete geben, wodurch dieses Verhalten weniger verlockend werden wird. Dazu gehört die Entfernung des aktuellen Taschen-/Quest-Systems, die Einführung direkt käuflicher Kriegsgebiets-Gegenstände via Marken (gewertet sowie ungewertet), 14 neue missionszielbasierte Medaillen, sowie ein System bei dem die Belohnungen an den eigenen Beitrag zum Spiel angepasst werden. Zudem werden Spieler die Option haben, inaktive Spieler per Abstimmung aus dem Spiel zu werfen. Gekickte Spieler können sich für einige Minuten für kein neues Kriegsgebiet anmelden.

Lexiekaboom: 16er Operationen sind um ein vielfaches schwerer als 8-Mann Operationen (viele Gilden können ohne weiteres 8er Operationen auf Schwer beenden, bevor es für 16 Mann auf Normal reicht), aber es gibt keine Unterschiede bei den zu erbeutenden Gegenständen. Es macht derzeit mehr Sinn seinen 16er Raid in zwei 8-Mann Gruppen für zwei 8er Operationen aufzuteilen. Ist das ein Fehler oder bewusstes Design? Was wollt ihr hier in Zukunft unternehmen?

Gabe Amatangelo: Das ist keine Designentscheidung. Diese Thematik wurde in den wöchentlichen Patches bereits etwas behandelt, und mit Patch 1.2 wird noch mehr kommen. Generell sollten 16-Mann Operationen etwas einfacher sein als die 8er, weil es für sich gesehen schon schwerer ist 16 Spieler zu finden und zu koordinieren.

Du hast auch eine Frage an das Entwickler-Team von SWTOR? Dieses wird auch in der nächsten Woche wieder ausgewählte Fragen beantworten. Stellen kannst du deine Frage bis zum kommenden Dienstag, den 21.02.2012 um 21 Uhr im offiziellen F&A-Thread.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "SWTOR: Serverweite Events, Handy-Apps und absetzbare Kapuzen"

„Ja, der Set-Bonus wird über die Armierungen vergeben werden, die wie normale Modifikationen funktionieren“

Oh ja, ich habe schon das Equip auf der Bank liegen, das nur noch auf diese Änderung wartet. 🙂

Tja so richtig überzeugen tut es mich dennoch nicht schade eigentlich 🙁